Header.jpg

SD 220814.2390

Hier sind alle älteren Meldungen des Flotteninformationssystems (FIS) aufgeführt, nachdem sie aus dem Newsticker am unteren Seitenrand archiviert wurden.

Klasse-Y-Planet in fremdem System + USS Ragnarök untersucht ungewöhnliche Energiesignatur

Die USS Ragnarök untersucht eine ungewöhnliche Energiesignatur, die auf Sonden gravitativ anziehend wirkt, welche auf den Planeten prallen und dabei zerstört werden. Ein Außenteam soll, mit Schutzanzügen ausgerüstet, den Geheimnissen des Planeten nachgehen. Zugleich entbrennt an Bord eine Diskussion um Kultivierung, Romantik und Entsorgung oder Recycling.

bewohnter Klasse-M-Planet + USS Aegaeon soll abgestürzte Sonde bergen

Ein Außenteam der USS Aegaeon ist auf einem von zwei Planeten mit einem Shuttle der Argo-Klasse in einem Wald nahe einer Siedlung abgestürzt. Der Auftrag zur Bergung einer Sonde wird durch die Zerstörung der Sonde erfüllt, um die Prä-Warp-Zivilisation im frühen Raumfahrtzeitalter und mit Satellitentechnik vor einer kulturellen Kontamination zu bewahren. Ein Waldbrand soll den Einsatz tarnen.

Alinius 3 nahe Föderationsgrenze + Venture-Crew absolviert das Überlebenstraining

Die Crew der USS Venture absolviert das Überlebenstraining und kehrt auf das Schiff zurück, um von DS17 neue Welten zu erforschen.

Sternenbasis 125 + USS Ragnarök setzt Kurs zur Erde

Die Besatzung der USS Ragnarök sowie das ein oder andere neue Crewmitglied kehrt nach einem längeren Landurlaub nach und nach auf das Schiff zurück.

Rand des bekannten Raums im Beta-Quadranten + USS Aegaeon beginnt Tiefenraumscans

Die Langstreckensensoren der USS Aegaeon entdecken ein System mit zwei Klasse-M-Planeten, während sich die Crew über die ethischen Fragen von Klon-Technologien und Interspeziesbeziehungen austauscht.

Alinius 3 + USS Venture besucht Campingplatz

Auf dem Weg nach DS17 an die Föderationsgrenze macht die USS Venture für ein Überlebenstraining einen Zwischenstopp auf Alinius 3 und besucht mitten im Dschungel einen Campingplatz. Nach einigen Tagen wandern, Unterkunft bauen sowie Essen und Feuerholz sammeln sollen neue Welten erforscht werden.

nicht definiert + CO der USS Ragnarök nach Explosion notoperiert

Der Captain der USS Ragnarök wird nach der Explosion eines fremden Raumschiffs in der Nähe notoperiert. Es werden Daten gesichert, um einige Lebewesen wieder zurückzuführen.

Lantaru-Sektor + USS Aegaeon beobachtet Explosion der USS Saratoga

Das Außenteam der USS Aegaeon bewegt sich bis zum Hangar der USS Saratoga, die auf einem direkten Kurs nach Sagittarius A* fliegt. Ein großes, ungewöhnliches Wesen erwartet das Außenteam, das nach einem rapiden Druckabfall schnell in ein und mit einem Shuttle flüchten muss, bevor das Schiff explodiert.

Kurs zur Raumstation Deep Space 17 + USS Venture soll am Rand des Föderationsraums neue Welten erforschen

Die Crew der USS Venture verbringt auf dem Holodeck einen Tag in einem idyllischen Bergdorf - der neusten Holokreation von Tom Paris.

Krankenstation + USS Ragnarök entdeckt sieben mentale Muster in einen Körper

Von der Krankenstation der USS Ragnarök werden sieben mentale Muster in einen wehrhaften Körper festgestellt, die irgendwie gespeichert werden müssen.

Forschungskolonie Virido II + USS Aegaeon folgt Notruf der Virido-Kolonie

Die USS Aegaeon bringt die seit 2357 verschollene und nun auf Kollisionskurs mit dem Planeten zufliegende USS Saratago (NCC 1887-A) mit dem Traktorstrahl in eine stabile Umlaufbahn, bevor das Schiff nahe der Virido-Kolonie einschlagen kann. Ein Außenteam geht an Bord der USS Saratago, welche plötzlich selbstständig auf Warp springt.

unbekanntes kleines Schiff + Außenteam bringt Überlebende auf die USS Ragnarök

Das Außenteam der USS Ragnarök hat einige Probleme mit dem Auftau- und Wiedervereinigungsprozess von Körper und Geist der eingefrorenen Personen, bei denen es sich um Kriminelle zu handeln scheint. Die Überlebenden werden auf der Krankenstation medizinisch versorgt.

Portrestia Prime + USS Aegaeon wird zum unverzüglichen Verlassen des Planeten aufgefordert

Aufgrund eines diplomatischen Zwischenfalls bezüglich der Gewinnung passender Spenderorgane werden die Verhandlungen beendet oder unterbrochen. Die USS Aegaeon wird zum unverzüglichen Verlassen des Planeten aufgefordert.

Sheppard-System + USS Venture eskortiert die Gefangene erfolgreich und rechtmäßig zurück

Das Sternenflottenoberkommando genehmigt die offizielle Verteidigung der Gefangenen der Klingonen durch die CO der USS Venture. Die Gefangene wird mit diplomatischen Mitteln freibekommen und ins Föderationsterritorium eskortiert.

unbekanntes kleines Schiff + USS Ragnarök untersucht Notsignal

Die USS Ragnarök empfängt ein Notsignal von einem unbekannten kleinen Schiff, bei dem die Lebenserhaltung ausgefallen ist. Ein Außenteam entdeckt im eisigen Frachtraum eigenartige abgeschirmte Stasiskammern. Es werden auch schwache Lebenszeichen festgestellt.

Portrestia Prime + USS Aegaeon führt diplomatische Verhandlungen

Die Crew der USS Aegaeon führt diplomatische Verhandlungen zwecks künftiger Zusammenarbeit und zur Aufnahme von Portrestia in die Föderation oder als vollwertiges Föderationsmitglied. Dabei wird die medizinische Hauptfakultät besucht.

Handelsplatz auf Andoria + USS Venture erhält einen Tipp über eine Gefangene

Die USS Venture erreicht Andoria und erhält an einem Handelsplatz einen Tipp über eine Gefangene im klingonischen Shepard-System, woraufhin eine inoffizielle Rettungsmission gestartet wird.

Tau-Bootis-System + Außenteam kehrt zurück zur USS Ragnarök

Das Außenteam kehrt mit dem Shuttle zurück zur USS Ragnarök für eine Nachbesprechung.

Kurs nach Portrestia Prime + USS Aegaeon reagiert auf Notruf der Portrestianer

Die USS Aegaeon reagiert auf den medizinischen Notruf eines Lazarettschiffs einer isolationistischen Spezies, die bisher als medizinisch hochentwickelt galt. Die USS Aegaeon wird um einen schnellstmöglichen Patiententransportflug nach Portrestia Prime gebeten.

Erdwerft + USS Venture erhält eine Generalüberholung

Die USS Venture erhält ihre Generalüberholung und der CO fliegt mit einem Runabout für eine private Expedition auf die Erde nach Marseille, um eine alte Freundin in dem französischen Lokal Chez Sandrine aufzusuchen.

Segelschulschiff auf Holodeck 2 + Ragnarök-Besatzung veranstaltet Schifffahrt

Die Besatzung der USS Ragnarök absolviert auf einem Segelschulschiff eine simulierte Fahrt.

SB 117 + Crew der USS Georgia wechselt zur USS Aegaeon

Die Crew der USS Georgia nimmt an einer Abschiedsfeier teil und danach Kurs in unbekannte Weiten mit der USS Aegaeon.

Kurz zu Sternenbasis 95 + USS Venture wird von fremde Kreaturen angegriffen

Unbekannte und fremde Kreaturen wollen auf einer Logistikmission Cpt Reed töten. Die USS Venture wird von einem temporale Agenten vor dem Angriff gewarnt, aber erleidet beim Verteidigungskampf trotzdem schwere Schäden.

Tau-Bootis-System + Ragnarök-Außenteam erkundet mindestens 1.500-jährige mittelalterliche Siedlung

Das Außenteam der USS Ragnarök erkundet eine Siedlung in der Nähe einer bewaldeten Lichtung auf dem Planeten und untersucht nach der Entdeckung einer Energieleitung entlang eines Flusses eine eigenartige Maschine, die eine niederfrequente energetische Strahlung abgibt, welche das Gehirn Fremder anzugreifen scheint, aber die einheimische menschliche Bevölkerung mit mittelalterlicher Agrarwirtschaft seit mindestens 1.500 Jahren am Leben und bei guter Gesundheit hält.

Sol-System + USS Aegaeon bekommt LCARS-Update

Der Stapellauf der USS Aegaeon erfolgt mit einigen kleinen Pannen am Schiff durch das neue LCARS-Update 28.58 für das Schiff der Luna-Klasse.

öder Planet + CO und SEC der USS Venture fliegen zum bajoranischen Wurmloch

Der CO und SEC der USS Venture fliegen an Bord des Yellowstone-Klasse-Runabouts USS Percival zum bajoranischen Wurmloch.

Sol-System + Crew der USS Georgia wieder diensttauglich und bereit für neue Abenteuer

Die Besatzung der USS Georgia wird wieder für diensttauglich erklärt und startet mit einem neuen Schiff in neue Abenteuer.

Utopia Planitia Flottenwerft + CO und SEC der USS Venture sollen zum bajoranischen Wurmloch fliegen

CO und SEC werden auf die USS Venture zurückgeschickt und sollen mit einem Runabout zur Raumstation Deep Space Nine und dem bajoranischen Wurmloch fliegen, um die kontaminierte Zeitlinie zu reparieren, weil ein Zeitsprung abgelehnt wird.

Tau-Bootis-System + USS Ragnarök erkundet alte Zivilisation

Die USS Ragnarök lässt ein Außenteam den Klasse-M-Planeten mit ungefähr 2,5-facher Erdmasse erforschen.

[Vergangenheit] Erde, Sol-System + CO und SEC der USS Venture versuchen in die Gegenwart zurückzukommen

Die USS Miami versucht einen Zeitsprung in die Zukunft, aber technische Probleme kommen ihnen in die Quere.

zweiter Planet im Sternensystem Colmar + USS Ragnarök wird von sehr hellen Lichtsignal beschädigt

Die USS Ragnarök führt Im Sternensystem Colmar Kartographierungsaufgaben aus. Die Schiffssysteme werden von einem sehr hellen Lichtsignal vom zweiten Planeten beschädigt.

[Vergangenheit] Erde, Sol-System + CO und SEC der USS Venture kommen auf die USS Miami

Ein sich enttarnender Bird-of-Prey kommt der Handelsfregatte Stardust zu Hilfe, die von der USS Sydney aufgehalten gestoppt wird. Die USS Miami unter dem Kommando von Cpt Nimitz erreicht das System und nimmt Cpt Reed und Ens Drake auf.

Kurs auf das nicht kartografierte Sternensystem Epsilon Crucius + USS Ragnarök findet Anzeichen für frühere Zivilisation

Die USS Ragnarök erreicht das System In einem Asteroidengürtel und kartographiert einen Klasse K-Stern und vier Planeten. Auf einem Planeten existieren Anzeichen für eine frühere Zivilisation.

Sol-System + USS Georgia wird zur Erde gebracht

Die Besatzung der USS Georgia wird an Bord des Lazarettschiffs Ibn Sina behandelt und für eine zweimonatige psychologische Therapie und Begutachtung nach San Francisco gebracht.

[Vergangenheit] Erde, Sol-System + CO und SEC der USS Venture werden zur Handelsfregatte Stardust gebracht

CO und SEC werden über Umwege zu einem Shuttle in den Orbit gebracht, wo die Handelsfregatte Stardust abflugbereit wartet.

Teta-Semparion + Flottenverband der USS Ragnarök erobert die USS Georgia zurück

Die USS Ragnarök und ein Flottenverband aus der USS Sleipnir, USS Hati und USS Fungnir kämpft gegen die USS Georgia und erobert das Schiff zurück und bringt es zur nächsten Sternenbasis.

Iconianisches Portal + USS Georgia gerät in Raumschlacht mit fünf Klingonenschiffen

Die USS Georgia soll nach Teta-Semparion zur nächsten Bedrohung aufbrechen und wird von Sternenflottenschiffen verfolgt.

[Vergangenheit] Erde, Sol-System + CO und SEC der USS Venture flüchten nach Marseille

Der CO und ein SEC landen in der Vergangenheit, fünf Monate vor dem offiziellen Jungfernflug der USS Venture und werden von der Abteilung für temporale Mechanik im Sternenflotten-Hauptquartier verhört. Danach flüchten sie aus dem Hauptquartier und beamen nach Marseille zu einer kleinen französischen Kneipe namens Chez Sandrine.

Utopia Planitia Flottenwerft + USS Venture erhält Warnung vor unbekannter temporaler Gefahr

Die USS Venture erreicht den Sol-Sektor, woraufhin die CO und ein SEC nach einer Warnung vor einer nicht näher benannten temporalen Gefahr in eine Zeit von fünf Monaten vor dem Jungfernflug der USS Venture versetzt (teleportiert) werden. Im Auftrag der Abteilung für temporale Mechanik werden die beiden vom Transporterraum an einen unbekannten Ort gebeamt.

Kurs zum Sol-Sektor + USS Venture hält Captains Dinner ab

An Bord der USS Venture findet ein Captains Dinner mit den Führungsoffizieren statt. Dabei werden wichtige Schiffsthemen besprochen und ein Ausblick auf die zukünftige Entwicklung des Schiffes gegeben. Ein angekündigtes Lauftraining wird nicht von allen Anwesenden positiv aufgenommen.

nicht definiert + USS Georgia bekommt einen ergänzenden Energiekern

Die USS Georgia wird mit einem Quantensingularitätsreaktor im Hangar ausgerüstet.

SB 465 + USS Venture wird Inspektion unterzogen

Die USS Venture wird einer Inspektion unterzogen und die CO muss sich vor dem Stationskommandanten hinsichtlich der Begegnung mit dem abtrünnigen Captain Bolarus in jüngster Vergangenheit erklären wegen vieler offener Fragen. Die USS Venture wird für ein Upgrade bei der Flottenwert in den Sol-Sektor beordert.

Außenposten nahe RNZ + USS Ragnarök beschafft Analysedaten

Das Außenteam erkundet weiterhin den Außenposten und kann mehrere Daten bergen, die zurück an Bord der USS Ragnarök analysiert werden sollen.

romulanische Raumstation + USS Georgia erbeutet romulanischen Stationsenergiekern

Die USS Georgia erreicht die romulanische Station und lässt sich als Gefangene einsperren, ist dann aber in der Lage zu entkommen und mit der geplanten Manipulation der stationseigenen Umweltsysteme die Romulaner bewusstlos zu machen, so dass der Stationsenergiekern unter Kontrolle gebracht werden kann.

nicht definiert + USS Venture kehrt in universelle Gleichzeitigkeit zurück

Die USS Venture kehrt in die Gleichzeitigkeit mit dem Rest des Universums zurück.

Kurs zur RNZ + USS Ragnarök überprüft Funkstille eines Außenpostens

Die USS Ragnarök nähert sich dem Föderationsaußenposten Prüm-Beuren I und überprüft mit einem Außenteam eine Funkstille.

nahe klingonische Raumstation K-9 + USS Venture entkommt mit enormem Zeitdifferential aus der Zeitblase

Die USS Venture entkommt mit einer Schildmodifikation aus der Zeitblase, aber bleibt vorerst aus der Zeit gerissen und ist nun viel schneller, als der Rest des Universums, was beim Kontakt mit einem klingonischen Frachter deutlich wird.

Canopus Major + USS Ragnarök untersucht Angriff auf klingonische Kolonie

Die USS Ragnarök untersucht weiter den Angriff auf die klingonische Kolonie und kann mit einer riskanten Aktion die Sensordaten der Kolonie bergen; ein Schiff der Nova-Klasse, ähnlich der USS Georgia, hat mehrere Torpedos in der Kolonie detonieren lassen und ist anschließend in den romulanischen Raum weitergeflogen.

romulanischer Außenposten + USS Georgia plant Eroberung eines Quantensingularitätsreaktors

Die USS Georgia plant die Eroberung eines Quantensingularitätsreaktors mit Hilfe eines Gefängnisausbruchs.

klingonische Raumstation K-9 + USS Venture gerät in temporale Blase

Die USS Venture gerät irgendwie auf dem Heimweg in eine temporale Blase mit einer beschleunigten Zeit, deren Ereignishorizont einfliegende Schiffe normalerweise zerstört.

Canopus Major + Ragnarök-Außenteam untersucht verwüstete klingonische Kolonie

Ein Außenteam der USS Ragnarök untersucht eine scheinbar von der Sternenflotte verwüstete klingonische Kolonie, deren Atmosphäre mit einer Strahlungswolke durchzogen ist.

unbekannte Region + USS Georgia erbeutet zwei romulanische Warbirds

Die USS Georgia erbeutet zwei romulanische Warbirds des Mogaii/Valdore-Typs und nimmt Gefangene.

Briar Patch + USS Venture setzt die USS Arizona außer Gefecht

Auf der Suche nach der USS Arizona rettet die USS Venture drei klingonische Überlebende von einen klingonischen Frachter. Wenig später setzt die USS Venture die USS Arizona mit den passenden Präfix-Codes außer Gefecht und neutralisiert die getarnten, strategisch platzierten Minen.

nicht definiert + USS Ragnarök vom DoM Inspiziert

Die USS Ragnarök wird vom Department of Medizine (DoM) Inspiziert und die Krankenstation einer Routinekontrolle unterzogen.

fremde Kolonie im romulanischen Sektor + USS Georgia öffnet iconianisches Tor

Die USS Georgia öffnet ein iconianisches Tor in eine unbekannte Region.

unbekannter Planet + Außenteam der USS Venture sammelt Nahrungsmittel

Ein Außenteam der USS Venture geht auf einen Planeten mit aggressiven Pflanzen runter, um Nahrungsmittel zu sammeln.

nicht definiert + USS Ragnarök von Ferengi angegriffen

Die Crew der USS Ragnarök wird mit alkoholhaltigen Aerosolen angegriffen, nachdem sie von einem Ferengi-Schiff ein Handelsangebot unterbreitet bekommen hat, das von der XO zuvor abgelehnt worden ist, obwohl die Ferengi Probleme mit ihrer Kommunikation angegeben hatten.

fremde Kolonie im romulanischen Sektor + USS Georgia erkundet einen Tundra-Planeten

Die USS Georgia erkundet einen sehr sehr kalten Eiswelt-Tundra-Planeten mit einer Energiequelle, die offenbar von einer alten Zivilisation zurückgelassen wurde.

unbekannte Region nahe Subraumstrudel + USS Venture stabilisiert den Subraumriss

Die USS Venture kann mit Hilfe der Trikobalttorpedos den Subraumriss der Jack'Ramoun stabilisieren und dadurch hinter dem Zylinderschiff aus der Umgebung entfliehen, trotz des Versuchs der Jack'Ramoun, sie zurück in die Umgebung durch ein Subraumriss zu ziehen. Die Jack'Ramoun werden in den Strudel katapultiert. Captain Bolarus flieht mit der USS Arizona.

Planet nahe Raumzeitriss + USS Ragnarök vermisst ihren CO und ihre CEO

Durch einen Riss in der Raumzeit werden der CO und CEO der USS Ragnarök vermisst. Ein Außenteam entdeckt einen jungen, dem CO in jungen Jahren ähnelnden Mann und eine etwas gealterte, der CEO ähnelnde Frau.

Kolonie Canopus Major + USS Georgia entkommt Angriff auf Kolonie und flüchtet

Die USS Georgia entkommt einem Angriff auf eine Kolonie und flüchtet auf Kurs 014.248.

unbekannte Region des Weltalls nahe Subraumstrudel ohne Sterne + Venture-Crew beobachtet die Jack'Ramoun

Die Venture-Crew beobachtet mit der USS Arizona die Jack'Ramoun beim Durchstreifen des Raums und den regen Austausch zwischen einem Zylinderschiff und einer Aufbereitungsstation, bis gegen Ende eines parabolischen Kurses die USS Arizona die Jack'Ramoun. beschießt, welche durch den natürlichen oder von außen erzeugten Subraumriss zu fliehen versuchen.

[Paralleluniversum] [Vergangenheit] Epinal-System + USS Ragnarök variables Wurmloch

An Bord der USS Ragnarök wird ein Weg nach Hause gefunden und durch das sich ständig öffnende und schließende Wurmloch mehrere Sonden geschickt, während das Außenteam ein Solarkraftwerk der alten Zivilisation erforscht. Das Wurmloch ist an seinem Ausgangspunkt im Heimatuniversum der USS Ragnarök äußerst variabel.

unbekannter Planet mit Abstand von 1-2 AE um ein Schwarzes Loch + Georgia-Außenteam deaktiviert Notsignal und Gravitonstrahl

Das Außenteam der USS Georgia deaktiviert das Notsignal und den Gravitonstrahl eines künstlichen, wohl vor Jahrtausenden abgestürzten raumschiffähnlichen Objekts, so dass die USS Georgia wieder freigesetzt wird.

Planetoid in unbekannter Region + USS Venture entdeckt unbekannte Insektenspezies

Die USS Venture entdeckt auf einem Planetoiden bei der Untersuchung eines Notsignals und einer Rettungsmission zu einer abgestürzten Rettungskapsel einige Exemplare einer unbekannten Insektenspezies in einem Probebehälter, welche optisch Glühwürmchen ähneln und die thermionische Subraumstrahlung absondern.

[Paralleluniversum] [Vergangenheit] Epinal-System + USS Ragnarök untersucht Wege zurück in die eigene Zeitlinie

Ein Außenteam der USS Ragnarök untersucht die Überreste einer alten Zivilisation auf dem nahegelegenen Klasse-M-Planeten Epinal VI, während die übrige Crew an einem Weg in die eigene Zeitlinie durch ein neu entdecktes Wurmloch arbeitet. Einige scheinbar unbewohnte außerirdische Gebäude mit Treibsand erschweren die Suche.

unbekannter Planet mit Abstand von 1-2 AE um ein Schwarzes Loch + Erstkontakt der USS Georgia mit uralter Lebensform

Ein Außenteam der USS Georgia hat auf einem unbekannten Planeten einen Erstkontakt mit einer uralten Lebensform, die im Laufe der Zeit schon viele Namen trug.

Subraumriss nahe Minenfeld der USS Arizona in unbekannter Region + Venture-Crew erleidet psychische Auswirkungen durch thermionische Subraumstrahlung

Die USS Arizona nutzt die Ankunft des Zylinderschiffs der Jack'Ramoun aus, um den kompletten Torpedobestand der USS Venture zu stehlen.

Unbekannter Ort nahe Schwarzes Loch + USS Ragnarök entdeckt ungewöhnliches Phänomen

Immer noch ist die USS Ragnarök mit Reparaturen beschäftigt und entdeckt nach einigen Scans ein ungewöhnliches Phänomen, welches eigentlich nicht da sein sollte.

Umlaufbahn um Schwarzes Loch + USS Georgia landet auf mysteriösem Planet

Die USS Georgia landet auf einem mysteriösen Planeten in der Umlaufbahn um ein Schwarzes Loch, von wo ein Notsignal gesendet wird.

unbekannte Region + USS Venture kooperiert mit früherem Bataillonskommandanten der klingonischen Bodenstreitkräfte

Die USS Venture trifft auf eine klingonische Yacht mit einem klingonischen Botschafter an Bord.

nahe klingonischer Außenposten im B'Moth-System + USS Georgia nimmt eigentliche Mission wieder auf

Die USS Georgia ist seinen blinden Passagier, General Gorka, losgeworden und nimmt seine eigentliche Mission wieder auf.

Rendezvouskoordinaten mit der USS Strassbourg + USS Venture durch Schockwelle stark beschädigt

Die USS Venture wird nach dem Überladen des Warpkerns der USS Strassbourg und deren Vernichtung und der nachfolgenden Schockwelle stark beschädigt. Auch wegen dem Ausfall der Sensoren ist über den Verbleib der USS Arizona nichts bekannt.

[Paralleluniversum] 22. Jahrhundert + USS Ragnarök von Gravitationswelle getroffen

Die USS Ragnarök wird von einer Gravitationswelle getroffen und durchs Weltall geschleudert. Dabei verliert die Crew kurz das Bewusstsein und erwacht wieder im 22. Jahrhundert, während das Schiff schwer beschädigt ist.

B'Moth-System + USS Georgia findet kleinwüchsigen klingonischen "blinden Passagier" an Bord

Der CO verstärkt vorsichtshalber die Sicherheit um seinen Blutwein.

USS Strassbourg + AT der USS Venture erhält Schiffsführung

Es gibt einen regen Erfahrungsaustausch, bis die USS Strassbourg einen Ruf erhält und ein fremdes, taktisch deutlich überlegenes Schiff auftaucht.

Kurs zur SB 12 + USS Ragnarök fliegt an erloschenem Stern vorbei

Vom Stern geht ein unbekanntes Phänomen aus. Die USS Ragnarök funktioniert seitdem nur mit Notsystemen.

nach B'Moth + USS Georgia weiterhin auf dem Weg

Die USS Georgia ist weiterhin auf dem Weg nach B'Moth um ihre Forschungsmission zu beginnen.

unbekannte Region + USS Venture trifft auf USS Strassbourg

Die USS Venture trifft auf die USS Strassbourg und Captain Maurice lädt Captain Reed auf sein Schiff ein. Captain Reed wird in Begleitung von Cmdr Thoran und Cdt Berke zur Strassbourg schließlich von der Strassbourg hinübergebeamt.

Epides-System + USS Ragnarök beamt Außenteam auf den Planeten

Durch ein unbekanntes Phänomen finden sich FCpt Xaberstolti und Lt Mex auf einem anderen Schiff der Föderation wieder.

Kurs nach B'Moth im klingonischen Raum + USS Georgia von Gravitonwelle getroffen

Die USS Georgia wird von einer starken Gravitonwelle getroffen, welche durch ein eingesperrtes Schwarzes Loch ausgelöst wurde.

Mond und Planetoid nahe Subraumstrudel in unbekannter Region + USS Venture rettet ein Runabout

Die USS Venture rettet die USS Rhein, ein Runabout der Yellowstone-Klasse, das der USS Strassbourg angehört, einem Schiff der Nova-Klasse.

Kurs auf ein nahe gelegenes System + USS Ragnarök bekommt neue Kommandocrew

Die USS Ragnarök wird von der neuen Kommandocrew übernommen und beginnt eine Untersuchung.

Supernova + USS Georgia beobachtet kollabierenden Stern

Die USS Georgia beobachtet einen kollabierenden Stern und zieht ein fremdes Schiff in dessen Einflussbereich aus dem Wirkungsbereich.

nahe Subraumstrudel in unbekannter Region + USS Venture von Hirogen angegriffen

Die USS Venture wird von einem Hirogen-Schiff angegriffen, gewinnt das Feuergefecht trotz Modus Grau und nimmt fünf Gefangene.

USS Arlon + Besatzung der USS Ragnarök in Entführung verwickelt

Die Besatzung der USS Ragnarök befindet sich auf der USS Arlon welche von einer anderen Spezies entführt wird. Die Crew versucht das Schiff wieder zurückzuerobern und ihre Entführung zu lösen.

Kurs zum B'Moth-System + USS Georgia beginnt längere Reise

Die USS Georgia beginnt eine längere Reise zu einem neuen Forschungsauftrag, um Anzeichen für eine gravimetrische Verzerrung nachzugehen, welche möglicherweise ein Wurmloch als Ursprung haben könnte.

mit Strahlungsfeldern übersäte unbekannte Region nahe Subraumstrudel + USS Venture von Mikroorganismen infiziert

Die von der bisher unbekannten thermionischen Subraumstrahlung geschwächte USS Venture wird unweit der Mondbasis nach einem Notruf von Mikroorganismen aus einer kleinen geborgenen Rettungskapsel infiziert.

Kurs zur USS Arlon + Außenteam der USS Ragnarök beamt zur USS Arlon

Ein Außenteam der USS Ragnarök wird auf die USS Arlon gebeamt, die nicht auf Funksprüche reagiert.

Raumstation + Führungsoffiziere der USS Georgia nehmen bei Brückensimulation teil

Die Führungsoffiziere der USS Georgia nehmen bei einer Brückensimulation auf dem Holodeck auf der Station teil, während das Schiff repariert wird.

Mondbasis in unbekannter Region + USS Venture tauscht Gelpacks gegen Informationen

Die USS Venture tauscht 120 bioneurale Gelpacks gegen Informationen über die Region um die Aufbereitungsstation, welche ungefähr in einem zweiwöchigen Rhythmus von den sog. Jack'Ramoun besucht wird, die die Frachträume leeren und Energiezellen hinterlassen. Energiequellen sollen in dieser Region rar sein.

SB 314 / Rigel-System + Georgia-Crew untersucht energieabsorbierenden Ätzschleim

Die Sternenbasis wird von einem schleimigen, energieabsorbierenden Ätzschleim befallen, der nach einer Untersuchung durch die Georgia-Crew mit Natronlauge neutralisiert werden kann.

unbekannte Region des Weltalls nahe Subraumstrudel ohne Sterne + USS Venture landet nahe eines Raumhafens

Die beschädigte USS Venture landet nahe eines Planeten mit hoher vulkanischer Aktivität, Mond und Raumhafen. Ein AT untersucht ein relativ intaktes Schiffswrack und macht eine beunruhigende Entdeckung. Ein riesiges, zylinderförmiges Schiff durchquert das System von einer Art Subraumriss, zerstört ein kleineres Schiff und verlässt das System über einen neuen Subraumriss.

nahegelegener erdähnlicher Planet + Besatzung der USS Ragnarök muss eine Übung durchlaufen

Sie Crew wird auf dem Planeten abgesetzt und muss herausfinden, wo vermisste Offiziere sind und weswegen sie beim Beamen in eine andere Spezies verwandelt wurden.

SB 314 / Rigel-System + USS Georgia erleidet einige technische Probleme

Die USS Georgia ist mit einigen technischen Problemen bei der Sternenbasis angekommen.

Badlands-ähnlicher Sektor + USS Venture erhält einen Notruf aus der Turok-Mok-Region

Dort angekommen werden ausgiebige Scans durchgeführt, bis das notrufende Schiff gefunden wird, das sich auflöst, als sich die USS Venture nähert. Die Gravitonpartikel verdichten sich und ein Graviton-Strudel saugt die USS Venture ein.

unbekanntes System + USS Ragnarök fliegt zu einer Station

Die USS Ragnarök fliegt zu einer Station auf dem neunten Planeten und untersucht sie weiter.

Meridonia-Nebel + USS Georgia entkommt aus einem Dreadnought

Die USS Georgia ist aus dem Dreadnought entkommen und sammelt dabei Verletzte von der USS Sao Paulo auf.

DS2 + Crew der USS Venture zerstört das Schiff aus der Zukunft

Die Crew der USS Venture zerstört das Schiff aus der Zukunft die Zeitlinie. Hierdurch wird die Zeitlinie wiederhergestellt. Zeitagenten aus der Zukunft bringen die Crew wieder zurück in die richtige Zeit.

Unbekannter Planet + AT der USS Ragnarök findet tarnfähige humanoide Spezies und Besatzung des abgestürzten Schiffs

Nach neuen Erkenntnissen kehrt das Außenteam mit neuer Erfahrung zur USS Ragnarök zurück.

Meridonia-Nebel + USS Georgia fliegt durch den Nebel

Die Crew bekommt hierbei Kopfschmerzen wegen der EM-Strahlung des Nebels und stößt zu guter Letzt auf eine gigantische Flotte unbekannter Schiffe, die die USS Georgia irgendwie festzuhalten scheint.

Aliensystem + Crew der USS Venture wartet auf Alienschiff

Die Crew der USS Venture wartet mit / auf der USS Explorer-F auf das Alienschiff aus der Zukunft, um es abzufangen, damit es die Vergangenheit nicht verändert.

Unbekannter Planet + AT der USS Ragnarök erwacht im Forschungsschiff

Es wird eine Besprechung abgehalten über die Ereignisse der vergangenen Tage und eine Suche nach der Besatzung des Forschungsschiff angefangen.

Meridonia-Nebel + USS Georgia ist auf eine Mine gelaufen

Die USS Georgia ist auf eine Mine gelaufen. Die Crew versucht diese nun irgendwie zu entfernen.

[Jahr 2022] Erde + Crew der USS Venture untersucht Abweichungen

Die Crew der USS Venture untersucht die Abweichungen der Zeitlinie und macht sich auf den Weg zum Ursprung der Änderungen in der Zeitlinie. Die Aliens haben ein Schiff aus der Zukunft in die Finger bekommen.

ein Planet + Außenteam der USS Ragnarök entdeckt einen Wasserfall

Das Außenteam der USS Ragnarök untersucht das Forschungsschiff entdeckt einen Wasserfall, der anscheinend an einen anderen Ort führt.

[Rückblick] noch auf SB 243 + Crew der USS Georgia wird eingeladen

Die Crew der USS Georgia wird vom ehemaligen OPS Lt McTrevor zu einem Piraten-Holoroman-Abenteuer eingeladen.

Erde, Anfang des 21. Jahrhunderts + Verteidigung geht weiter, aber USS Venture unterliegt

Die Verteidigung der Erde geht weiter, aber die USS Venture unterliegt. Ein Außenteam entdeckt die abgestürzte USS Explorer-F, ein Schiff der Temporale-Nova-Refit-Klasse aus dem Jahre 2987.

ein Planet + USS Ragnarök auf der Suche

Die USS Ragnarök ist auf der Suche nach einem vermissten Forschungsschiff.

Asteroidenfeld im rigelianischen Sektor + Reparaturen der USS Georgia werden beendet

Die Reparaturen der USS Georgia werden beendet, sodass nächstes Mal die Reise zu einem Nebel weitergehen kann.

Bermudadreieck, Erde, Anfang des 21. Jahrhunderts + Crew der USS Venture verteidigt die Erde

Die Crew der USS Venture verteidigt die Erde und untersucht ein Tachyonenfeld, welches das Bermudadreieck umgibt.

ein Planet + USS Ragnarök erhält Unterstützung

Die XO und CMO werden von den Borg assimiliert und in einer Rettungsmission zusammen mit dem Volk des Planeten vor einer Assimilation gerettet oder bewahrt; dabei erhält die USS Ragnarök eine Unterstützung von einem Geschwader.

Asteroidenfeld im rigelianischen Sektor + USS Georgia von USS Vancouver geborgen

Die auf dem Felsen notgelandete USS Georgia wird von der USS Vancouver geborgen. Seitdem sind 26 Crewmitglieder der USS Vancouver an Bord, um bei den Reparaturen zu helfen. LtCmdr Alissa Mace wurde dabei ins Quartier des XOs eingeladen.

Erde, Anfang des 21. Jahrhunderts + USS Venture ist notgelandet

Die USS Venture ist notgelandet und wird von irdischen Flugzeugen entdeckt.

Rendezvouskurs zum Shuttle + USS Ragnarök findet Shuttle

Die USS Ragnarök befindet sich auf Rendezvouskurs zum Shuttle und findet es ohne XO und CMO vor; anscheinend haben die Borg etwas damit zu tun.

Asteroidenfeld im rigelianischen Sektor + USS Georgia von drei Raubvögeln angegriffen

Bei dem Versuch die Frachter abzufangen, wird die USS Georgia von drei Raubvögeln der Valdore-Klasse angegriffen. Um sich in Sicherheit zu bringen, täuscht die USS Georgia bei einem riskanten Manöver ihre Zerstörung vor.

Erde, Anfang des 21. Jahrhunderts + Irgendwie ist die USS Venture in der falschen Zeit gelandet

Irgendwie ist die USS Venture in der falschen Zeit gelandet, wo die Erde Anfang des 21. Jahrhunderts von Aliens angegriffen wird. Dieses Ereignis hat nie stattgefunden, weshalb sich die Crew zu einer Intervention genötigt sieht.

Rand der RNZ + USS Ragnarök nimmt beschädigtes Shuttle an Bord

Die USS Ragnarök nimmt ein beschädigtes Shuttle mit einem kleinen Mädchen an Bord, das weder weiß wie sie nach Hause kommt noch wo seine Heimat ist.

getarnte Forschungsbasis auf ziemlich metallreichem Asteroiden im rigelianischen Sektor + USS Georgia erforscht Geheimbasis

Die Crew der USS Georgia erforscht eine geheime Basis, wo sie durch einer kleinen Armee unter dem Kommando einer Betazoidin in Schwierigkeiten gerät.

verborgenes Karina-System + USS Venture kontaktiert Wächter

Die Crew der USS Venture tritt mit den Wächtern des Schutzgebietes in Kontakt.

neuer Kurs + USS Ragnarök fliegt zu neuem Einsatzbereich

Die Besatzung der USS Ragnarök geht ihren Aufgaben an Bord nach.

Terroristenbasis im Rigelius-Sektor + USS Georgia findet mutmaßliche Forschungsbasis

Die USS Georgia findet eine allem Anschein nach Forschungsbasis, wohin ein Außenteam entsendet wird.

verborgenes Karina-System + USS Venture bringt Karinas nach Hause

Die USS Venture bringt die Karinas nach Hause, dessen Koordinaten durch einen Tanz gezeigt oder vermittelt wird.

neu entdeckter Planet im Vabaria-System + USS Ragnarök arbeitet an Rettungsplan

Die USS Ragnarök arbeitet daran, um zwei Außenteammitglieder vom Planeten zu retten, die mit dem Shuttle abgestürzt sind.

undefiniert + USS Georgia durchsucht einen Frachter

Die USS Georgia durchsucht einen Frachter und stößt dabei auf mehrere Personen mit Borg-Implantaten, die allerdings nicht mit dem Hive-Bewusstsein verbunden sind, aber anscheinend eine Verbindung zu einer versteckten Station im rigelianischen System haben.

Grenze zum Tolianraum + USS Venture wird von Botschafterin besucht

Das Außenteam wird befreit und die USS Venture bekommt Besuch von einer Botschafterin.

Vabaria-System + USS Ragnarök durchquert Klasse-T-Nebel

Die USS Ragnarök durchquert einen Klasse-T-Nebel und kommt im System an, wo eines ihrer Shuttle auf einem neu entdeckten Planeten abstürzt.

fünf Lichtjahre entfernt von SB 87 + USS Georgia reagiert auf rigelianischen Notruf

Die USS Georgia reagiert auf den Notruf eines rigelianischen Frachters und wird nach einem kurzen Flug durch ein unvorhergesehenes Mikrowurmloch von einem Drohnenschiff angegriffen.

DS2 + USS Venture zum Zolldienst eingeteilt

Die Crew führt eine Übung durch und daraufhin wird die USS Venture zum Zolldienst eingeteilt, wo der orionische Frachter Lamour wegen eines aktivierten Dämfpungsfeldes kontrolliert wird. Das Außenteam wird betäubt.

DS2 + USS Venture kommt langsam an

Die USS Venture kommt langsam an und findet sich ein.

DS2 + USS Venture wird versetzt

Die USS Venture kommt aus der Werft und wird nach DS2 versetzt - einer anscheinend sehr schlampig geführten Station, wo die Protokolle lax gehandhabt werden.

Vulkan + Venture-Crew sitzt ihren Arrest ab

Die Venture-Crew sitzt ihren 30-tägigen Arrest an Bord der USS Venture ab, nachdem die Captainsyacht "SS Rosinante" nach Vulkan gebracht wurde.

auf den Weg zur SB 257 + USS Ragnarök erhält neuen Auftrag und neue Befehle

Die USS Ragnarök soll an der RNZ patrouillieren.

Föderationskommunikationsphalanx an Föderationssektorgrenze + USS Georgia mit unsichtbaren Feind konfrontiert

Die USS Georgia wird mit einem anscheinend unsichtbaren Feind konfrontiert. Auch die Föderation scheint das Ziel zu sein. Die Ermittlungen verlaufen bisher im Sand. Das Romulanische Sternenimperium droht mit Krieg. Die Patrouillenmission wird unterbrochen auch wegen eines zivilen Subraumsignals.

Mutara-Klasse-Nebel nahe SB 251 + Venture-Crew wartet mit SS Rosinante in Mutara-Klasse-Nebel auf USS Starlight

Die Venture-Crew wartet mit der SS Rosinante in einem Mutara-Klasse-Nebel auf die USS Starlight. Ein Außenteam wird geschnappt.

[Paralleluniversum] + USS Ragnarök findet Rückkehrlösung

Die USS Ragnarök findet in Zusammenarbeit mit Cmdr Mex eine Lösung zur Rückkehr ins eigene Universum.

Kalperi-System + USS Georgia beginnt Untersuchung

Die USS Georgia beginnt mit der Untersuchung des Livingstone-Vorfalls.

SB 251 + Venture-Crew mit Captainsjacht SS Rosinante weiter auf Datenbeschaffungsmission

Die Crew der Rosinante versucht weiter an die Daten zu kommen, ohne im Computer eine Spur zu hinterlassen.

[Paralleluniversum] Planetenring um den zweiten Planeten eines Systems + USS Ragnarök bekämpft Borg-Schiffe

Die Besatzung der USS Ragnarök arbeitet daran, eine Lösung zu finden, wo sie sind und zu welcher Zeit und versteckt sich vor mehreren Borg-Schiffen, welche zusammen mit den beiden bislang unbekannten Schiffen USS Lusitania-C und der USS Normandy-B bekämpft werden.

Kalperi-System + USS Georgia untersucht schwankende Energiesignaturen und Trümmerfeld

Die USS Georgia untersucht schwankende Energiesignaturen und ein Trümmerfeld auf den Sensoren, nachdem ein elektromagnetischer Puls (EMP) von merkwürdigen Robotern einen System-Shutdown verursachte. Der Status und Verbleib der USS Livingstone ist unbekannt.

Kurs zu SB 251 + Venture-Crew sucht nach Besucherdaten

Die Venture-Crew ist mit der Captainsyacht SS Rosinante unterwegs und schaut bei der Raumataraherde vorbei, ohne weitere Spuren zu finden. Danach fliegen sie weiter, um verdeckt an die An- und Ablegedaten der Schiffe zu kommen, die in den vergangenen Wochen hier waren.

Grüner Wirbel im All + USS Ragnarök wird zu einer unbekannten Zeit geschickt

Die USS Ragnarök soll sich mit dem Captain treffen, aber trifft an den Koordinaten stattdessen auf einen grünen Wirbel im All, welcher sie zu einer unbekannten Zeit schickt.

nahe Kalperi-System + USS Georgia auf Rendezvouskurs mit USS Livingstone

Die USS Georgia soll die USS Livingstone bei ihrer Patrouille unterstützen und mit wichtigen Vorräten versorgen.

40-Eridani-A-Flottenwerft + Venture-Außenteams kehren aus Wüste zurück

Die Außenteams der USS Venture kehren aus der Wüste zurück und arbeiten einen Lehrplan fürs Überlebenstraining von neuen Kadetten aus, während das Gespräch mit Dr. Traval eher ergebnislos und deprimierend vergeht, weil der Besatzung der USS Explorer nicht geglaubt wird. Das Geheimnis der USS Inspire soll gelüftet werden.

Kurs zu einer Sternenbasis + USS Ragnarök befördert Versorgungsgüter

Die Besatzung der USS Ragnarök geht ihren Hauptaufgaben nach und fliegt eine Sternenbasis an, um diese mit Vorräte zu versorgen.

Marendra III nahe der RNZ + Planet samt CO und XO der USS Georgia verschwindet in Subraumvakuole

Der Klasse-M-Planet samt seiner Bevölkerung von 2,5 Mrd. Einwohnern sowie dem CO und XO der USS Georgia verschwindet vorübergehend durch jede Menge unglücklicher Umstände in einer Subraumvakuole. Der TO koordiniert die Rettungsoperation und auch eine Evakuierungsmission von 250 Personen von dem Mond-Forschungsaußenposten.

40-Eridani-A-Flottenwerft + USS Venture untersucht Paarungsverhalten

Die Venture-Crew untersucht mit der USS Explorer das Paarungsverhalten der Raumatara, eine im Weltraum lebende Lebensform, die etwa viermal so groß sind wie die USS Explorer, bis plötzlich die USS Inspire das Feuer eröffnet und die Sensorlogbücher der USS Explorer zerstört.

Kurs zu nahegelegenem, nicht kartografiertem Sternensystem + USS Ragnarök erledigt normalen Dienstbetrieb

Die Besatzung der USS Ragnarök kümmert sich um anstehende Kleinigkeiten und ging dem normalen Dienst nach.

Nemorian-System + USS Georgia wird Opfer cardassianischer Rattenplage

Nach dem Abdocken von Sternenbasis 76 wird die USS Georgia das Opfer einer gemeinen cardassianischen Rattenplage. Die Tiere werden auf dem Weg nach Memory-Alpha mit Stasis- und Kraftfeldern gefangen.

40-Eridani-A-Flottenwerft + USS Venture soll an Werft angedockt bleiben

Die USS Venture soll mindestens ein halbes Jahr an der Werft um Vulkan angedockt bleiben. Die Crew wird auf andere Schiffe verteilt, nachdem die Logbuchdaten geborgen, rekonstruiert und heruntergeladen wurden.

an Bord eines Orionerschiffes + USS Ragnarök befreit Gefangene

Die Besatzung der USS Ragnarök befindet sich als Gefangene auf einem Ferengi-Schiff. Durch eine Rettungsaktion gelingt die Flucht.

Sternenbasis 76 im Zerpentis-System + USS Georgia und ein Besuch von Q

Korgog hinterlässt dem Captain mir vier Fässer Blutwein von Qo'noS, aus dem guten 73er Jahrgang. Das Promenadendeck der Sternenbasis im polaren Orbit des siebten Planeten wird von Q kurzzeitig bunt umgestaltet. Anschließend wird CM Ereld von Q eine lebensechte und lebensgroße massive Schoko-Q-Statue mit Schokofüllung geschenkt, welche ständig wieder nachwächst.

Utopia-Planitia-Flottenwerft + Venture-Crew unterstützt bei Evakuierungs-, Hilfs- und Rettungsmaßnahmen

Die Crew der schwer beschädigten USS Venture wird auf ein Sanitätsschiff evakuiert und hilft auch bei der Rettung anderer, schwer verletzter Crews beschädigter Schiffe, nachdem die Docks der Flottenwerft explodiert sind.

Landurlaubplanet + Ragnarök-Crew im Arrest eines Oronier-Schiffs

Die Ragnarök-Besatzung will einen Landurlaub machen und findet sich nach dem Beamvorgang im Arrest eines Oronier-Schiffs wieder.

Auf halber Strecke zu SB 76 + USS Georgia dümpelt mit Impulsgeschwindigkeit aus dem Nebel

Die USS Georgia dümpelt zwecks Reparaturen mit 1/4 Impuls aus dem Nebel und die Führungsoffiziere beratschlagen über eine Crewbeteiligung bei einer Filmauswahl für einen ersten Filmabend.

Utopia-Planitia-Flottenwerft nahe Mars + USS Venture verkeilt sich mit USS Imperial

Die USS Venture wird im Endanflug auf den Mars von irgendwas Unbekanntem getroffen und kaputtgemacht und erleidet schwere Schäden. Die Überlebenden werden evakuiert, als sie sich mit der USS Imperial verkeilt.

unbekannter Planet + Ragnarök-Crew entdeckt ein Lebewesen und eine aktivierte Maschine

Die Crew der USS Ragnarök erkundet weiter das Haus auf dem unbekannten Planeten und erforscht im Inneren mehrere verschiedene Schriftzeichen auf den Glasscheiben. Während den Untersuchungen wird ein Lebewesen und eine aktivierte Maschine entdeckt.

Wasserstoffnebelfeld im System TRC-357754 + USS Georgia untersucht Protostern

Die USS Georgia untersucht einen Protostern, wird dabei durch einen koronalen Masseauswurf stark beeinträchtigt und kehrt zu Sternenbasis 76 zurück.

Tart-Heimatsystem + USS Venture findet automatisierte Raumstation

Die USS Venture findet das vermeidlich leere Sonnensystem, wo es Überreste einer Schlacht zwischen den Tart und den Borg und eine automatisierte, die lila Artefakte produzierende und weiterhin ausschickende Raumstation gibt, was anscheinend das Einzige ist, was von der Tartkulltur übriggeblieben ist.

Wiese / unbekannter Planet + Ragnarök-Besatzung erkundet fremdes Terrain

Die Besatzung der USS Ragnarök findet sich an einem fremden Ort wieder und arbeitet daran, sich zurechtzufinden und zu prüfen, was überhaupt passiert ist. Immer wieder brechen um sie herum Feuer und Fallen aus, darunter ein kleines, innen vollkommen aus Glas bestehendes Haus und ein brennender Wald.

nahe Vulkan + USS Georgia absolviert Gefechtsübung

Die USS Georgia absolviert nach einem Kommandowechsel eine Gefechtsübung.

nicht definiert + USS Venture ermittelt Heimatplanet der fremdenfeindlichen Tart

Die USS Venture kann aus der Datenbank des geborgenen Schiffes den Heimatplaneten der Tart ermitteln. Die Tart haben lila Artefakte für den Kampf gegen die Borg entwickelt die Erstkontaktspezies der Tart waren, was ihre Fremdenfeindlichkeit erklären könnte.

nicht definiert + USS Ragnarök durch Instabilität der Warpblase gefangen

Die USS Ragnarök wird durch eine Instabilität in der Warpblase gefangen. Der Ausfall der primären Schiffssysteme kann verhindert, aber der Kurs erst fortgesetzt werden, als eine fluktuierende Subraumanomalie und ein zeitverschobener Zwilling behoben werden können.

SB 348 + USS Ticonderoga kämpft mit labilem Stromnetz

Im Dock werden diverse Reparaturen durchgeführt Die Krankenstation kümmert sich um zwei unvorsichtigere Crewmitglieder.

Kurs zur nächstgelegenden Sternenbasis / In den Weiten des Weltalls / Beta-Quadrant + Energieentladung ohne ersichtlichen Ursprung auf der USS Ragnarök

Etliche Crewmitglieder wirken verschlafen und desorientiert; sie weisen ein anormales Verhalten und ungewöhnlich hohe Werte der Hirnaktivität auf.

Grenze zum romulanischen Raum + USS Kopernikus wird von schnellen bewaffneten Drohnen attackiert

Während der Kontrollflug zu den Relaisstationen abgeschlossen wird, empfängt die Crew einen automatisierten Notruf beim Anflug auf die letzte Relaisstation, welche von drei alten, mit Tarntechnologie und Drohnen ausgerüsteten Frachtern angegriffen wird. Die Frachter können neutralisiert werden.

Raumstation Omicron III + USS Georgia empfängt Nachricht des romulanischen Senats

Alle Sternenflottenschiffe nahe der RNZ werden in Alarmbereitschaft versetzt, weil die Sternenflotte beschuldigt wird, für die von Sternenbasis 377 bestätigte Explosion eines romulanischen Horchpostens nahe der Grenzsicherung verantwortlich zu sein.

Vulkan + USS Venture schwenkt in den Orbit um Vulkan ein

Die Gäste wandern nach Vulkan ein. Die USS Venture wird als Sternenflottenschiff identifiziert und es kommt zu einer verbalen Auseinandersetzung.

SB 348 + USS Ticonderoga zur Sternenbasis geschleppt

Nach einem erfolgreichen Rendezvous mit der USS Antonov wird der Crew eine Entlassung angedroht und ein Meineid vorgeworfen. Eine Überprüfung der geistigen Eignung und ausführliche Berichte zu den Ereignissen rund um die Balthazar werden verlangt.

stark mit Theta-Strahlung belasteter Klasse-M-Planet + USS Ragnarök evakuiert abgestürztes fremdes Passagierschiff

Ein Außenteam rettet nach einem Notruf die mit Magnesit halbwegs geschützten Überlebenden eines unbekannten Raumschiffs, das wegen massiver Systemausfälle vor drei Jahren auf dem stark mit Theta-Strahlung belasteten Planeten abgestürzt war, bevor der Vulkan und die tektonische Aktivität die Oberfläche völlig verwüstet.

Kurs zur nächsten Relaisstation + USS Kopernikus verhindert Frachterkollision

Ein Außenteam untersucht den Notruf einer anderen Relaisstation, auf die ein Frachter steuerlos zutreibt, dessen Crew durch ein technisches Totalversagen gestorben ist. Die USS Kopernikus schleppt den Frachter zur nächsten Sternenbasis und informiert die Familien der Frachtercrew.

Raumstation Omicron II + USS Georgia untersucht Vorkommnisse weiter

Mit mehreren Shuttles werden die Schäden an der Raumstation begutachtet und erste Hilfsleistungen erbracht. Die genaue Ursache für die Explosion kann in dem ganzen Chaos noch nicht ermittelt werden, auch wenn einiges auf Sabotage hindeutet. Weitere Schiffe treffen wegen dem Notruf ein, um Unterstützung zu leisten.

Saturn (unbekannter Planet) + USS Venture dockt an alter, relativ intakter Jupiter-Raumstation an

Trotz eines stellenweise zerstörten Subraums bemüht sich die Crew einen neuen Warpkern zu installieren und den Warpantrieb zu reparieren.

Kommunikationsboje + USS Ticonderoga wartet auf Hilfe

Die Crew bekommt eine Nachricht, dass sie in wenigen Stunden eine Hilfe von der USS Antonov erhalten wird.

In den Weiten des Weltalls / Beta-Quadrant + Unbekanntes Schiff greift USS Ragnarök an

Die USS Ragnarök wartet auf die Rückkehr eines ihrer Shuttle; während des Wartens werden sie von Ferengi geentert. Einige Crewmitglieder werden im Tiefschlaf bei Gelbem Alarm entführt.

Patrouillenflug zu einer Relaisstation + USS Kopernikus untersucht stark verwahrloste Subraum-Relaisstation

Ein Außenteam versucht noch Daten zu sichten, zu retten und auszuwerten, während die Stationsbesatzung medizinisch versorgt wird.

Sol-/Reed-Type-Raumstation + USS Georgia bei Explosion beschädigt

Beim Abdocken der USS Georgia erfassen die Sensoren ungewöhnliche Werte von der USS Nikolas, die kurz darauf einen Warpkernbruch erleidet. Dabei werden drei weitere Schiffe im Dockbereich zerstört, ebenso wie gut 1/8 der Kuppelsektion der Raumstation.

[Paralleluniversum] San Francisco / Erde + USS Venture fliegt zum Auftanken nach Los Angeles

Nach einer Rettungsaktion auf Terra Nova wird die USS Venture schwer beschädigt und führt auf einem unbekannten Planeten, eine Notlandung durch. An einem Raumhafen kauft die Crew Deuterium.

Flug zurück in die Milchstraße + USS Ticonderoga rettet Besatzung der USS Balthazar

Die USS Balthazar ist auf dem schwefelhaltigen Planeten bei seismischen Aktivitäten in einer Erdspalte verschwunden. Vorsichtshalber werden von der USS Ticonderoga zwei Torpedos abgefeuert, um sicherzugehen, dass das Schiff nicht in falsche Hände fällt. Beim Flug zurück in die Milchstraße verliert die USS Ticonderoga ihren Warpkern und Hauptdeflektor.

Kurs zum Mond-Außenposten Beta 32 + USS Ragnarök repariert valerianischen Frachter nach verzerrtem Notruf

Ein Außenteam kann sich Zugang zum Frachtraum verschaffen, wo die magnetischen Verriegelungen eines Containers fehlerhaft arbeiten. Mit der Reparatur der Verriegelungen kann die magnetische Fracht ausreichend abgeschirmt werden und der Frachter weiterfliegen.

in den Tiefen des Weltraums + USS Georgia erlebt minimale Zeitabweichung

Auf einer gewöhnlichen Forschungsmission wird die Crew der USS Georgia in eine Parallelwelt gerissen und gelangt ohne Erinnerung zurück.

unbekannter Planet + USS Venture erreicht sichereren Ort

Ein Außenteam kauft in Los Angeles Deuterium, während die Crew das Schiff auf einen Start mit Manöverdüsen vorbereitet. Die USS Venture kann aus dem Fluss geflogen und auf ein trockenes Stück Land nahe der früheren Akademieanlagen umgeparkt werden.

Locacus-System + USS Georgia findet viele Leichen noch unklarer Herkunft

Ein verschollener, festgehaltener Sternenflottenoffizier wird in einer geheimen Forschungsstation einer unbekannten Organisation ausfindig gemacht.

unbekannter Planet + USS Venture vereitelt Enterung von Piraten

Noch bevor die Krankheit geheilt werden kann, verlieren 13 Zivilisten durch das Virus ihr Leben. Die USS Venture ist mit der Belüftung der unteren Decks beschäftigt, um die Feuchtigkeit dort zu beseitigen. Dabei wird die Crew mit einem Piratenüberfall konfrontiert.

Lorcacus-System + USS Georgia entdeckt versteckte Basis

Nach einem kurzen Scharmützel mit sechs Sonden, welche erfolgreich zerstört werden können, begibt sich ein Außenteam auf den Klasse-D-Planeten Lorcacus III und entdeckt eine versteckte Basis.

unbekannter Planet + USS Venture kann auf kein Rettungsteam hoffen

Ein Außenteam beschafft auf einem heruntergekommenen Raumhafen in Los Angeles etwas Treibstoff. Zwischenzeitlich gelingt der USS Venture die Sicherstellung der Überreste eines künstlichen Virus, für das ein Heilmittel hergestellt werden kann, während die nach der Notlandung in einem Fluss versunkenen oberen Decks leergepumpt wird trockengelegt werden.

[fremde Galaxie] Flug zum Notruf + USS Ticonderoga bekommt Sternkarten des Bereichs

Ein Schiff der ausschließlich über Lichtsignale kommunizierenden insektoiden Spezies Centoovi spendiert der Crew einige astronomische Daten und bestätigt, dass ein der USS Ticonderoga ähnliches Schiff die Quelle des Notsignals ist.

In den Weiten des Weltalls / Beta-Quadrant + Zivile Sternenbasis zerbricht nach Energieumleitung durch USS Ragnarök

Die Sternenbasis Almelo bittet wegen einem Angriff des Orion-Syndikats die Föderation um Hilfe. Ein Außenteam leistet erste Hilfe und technische Unterstützung, bis auch die USS Isaac Asimov und USS Helena eintreffen.

Kurs zur SB 348 + USS Ticonderoga untersucht atypisch verhaltenden Asteroiden

Die USS Ticonderoga untersucht einen sich atypisch verhaltenden Asteroiden, bei dem ein unberechenbarer Kurs mutmaßlich aufgrund eines Zusammenspiels der Gravitation des Binärsystems mit Schwarzer Materie ursächlich festgestellt wird. Eine Warnboje wird ausgesetzt.

Kurs zur SB 348 + USS Ticonderoga empfängt schwaches, verschlüsseltes Signal

Die USS Ticonderoga empfängt auf ihrem Weg ein schwaches, verschlüsseltes Signal in Dauerschleife von einem fachgerecht, fast vollständig leergeräumten Shuttle der im Jahr 2287 verschollenen USS Balthazar.

Kurs auf SB 34 + USS Ticonderoga fliegt einige riskante Testmanöver

Die USS Ticonderoga fliegt einige riskante Testmanöver, wobei einige Besatzungsmitglieder teils schwere Verletzungen durch Stürze erleiden, darunter auch die CO.

Hepta Omicron III + USS Ticonderoga wird zu traditionellem Dankesfest eingeladen

Die USS Ticonderoga beamt ein Außenteam auf die Planetenoberfläche für eine routinemäßige Koloniekontrolle. Ein Gelehrter lädt zu einem traditionellen Dankesfest ein. Es werden gegenüber der Crew Sorgen betreffend eines im Orbit um Hepta Omicron IV gesichteten unbekannten Objekts geäußert.

Hepta Omicron 3 + USS Ticonderoga beamt flüchtenden Hund an Bord

Durch eine unachtsame Konsolenbetätigung wird ein Beagle an Bord der USS Ticonderoga gebeamt. Der Hund flüchtet aus dem Transporterraum. Die gesamte Mannschaft beteiligt sich an der Schiffsdurchsuchung. Der Hund wird versehentlich getötet.

Rückkehr zum eigentlichen Auftragsort + USS Ticonderoga "leckt" ihre im Gefecht erlittenen Wunden

Die Techniker der USS Ticonderoga kümmern sich um einige im letzten Gefecht erlittenen Schäden und reparieren die Schildemitter und Phaserbänke sowie provisorisch die Hüllenbrüche. Die CO lässt ihre kleineren Blessuren auf der Krankenstation behandeln. Faszinierende Ideen zu Teambildungsmaßnahmen werden diskutiert.

SB Omicron 2 + USS Ticonderoga wird von fünf feindlichen Schiffe erwartet

Die Besatzung der USS Ticonderoga verhört den gefangenen Romulaner, der jedoch keine Infos preisgibt. Ein Notruf der USS Georgia erreicht die Crew, woraufhin beide Schiffe von fünf feindlichen romulanischen Schiffen erwartet werden.

nicht definiert + USS Ticonderoga bereitet Verhör vor

Auf der USS Ticonderoga wird das Verhör des Romulaners vorbereitet und die Crew informiert sich über diverse bekannte Verhörtechniken sowie kümmert sich um die Gesundheit des Romulaners.

Hepta-Omicron-System + USS Ticonderoga besucht mittelalterliche Siedlung

Die USS Ticonderoga besucht einige Kolonien und findet auf dem vierten Planeten eine mittelalterliche Siedlung mit freundlichen Kolonisten vor. Ein romulanischer Aufklärer scheint vor Kurzem abgestürzt zu sein; das Schiff und ein überlebender Romulaner wird an Bord gebracht.

Annäherung an die USS Ragnarök + USS Ticonderoga von rosa Schleimwesen-Wolke verschluckt

Die USS Ticonderoga wird von einer plötzlich erscheinenden, instinktgesteuerten rosa Schleimwesen-Wolke verschluckt. Im Inneren herrscht eine unbekannte Strahlungsart vor, die die Gehirnströme der Besatzung teils erheblich beeinträchtigt. Die Hülle wird polarisiert und ein Deflektorimpuls mit ionisierten Partikeln initiiert, woraufhin die USS Ticonderoga erneut durchs All geschleudert wird.

Rendezvouskurs zur USS Ragnarök + USS Ticonderoga begegnet der USS Georgia

Die USS Ticonderoga begegnet der USS Georgia und bekommt eine ganz besondere "Fracht" überlassen.

Rendezvouskurs zur USS Ragnarök + Auf der USS Ticonderoga passiert ein kleiner Unfall

Die USS Ticonderoga setzt ihren Rendezvouskurs zur USS Ragnarök fort, während die CO mit Augenproblemen immer noch dienstunfähig ist. Im Frachtraum passiert ein kleiner Unfall.

Rendezvouskurs zur USS Ragnarök + Alte Technik der USS Ticonderoga bereitet einige Schwierigkeiten

Die alte Technik der USS Ticonderoga bereitet einem Teil der Crew einige Schwierigkeiten, so dass nach einer unachtsamen Behandlung des Schiffscomputers während eines Fluges der Warpantrieb komplett abgeschaltet wird. Der Rendezvouskurs zur USS Ragnarök wird fortgesetzt.

SB1 + USS Ticonderoga nimmt Kurs zum Delta-Erynien-System nahe der RNZ

Die USS Ticonderoga wird beladen und nimmt die restliche Crew an Bord, woraufhin ein Kurs zum Delta-Erynien-System nahe der RNZ gesetzt wird.

Orbit um Gamma Rey + USS Gremyashchiy fliegt zur SB1

Die USS Gremyashchiy übergibt die biologischen Proben und Beweise einem medizinisch-wissenschaftlichen Schiff und fliegt zur Sternenbasis 1.

Kolonie Gamma Rey + USS Gremyashchiy untersucht Kommunikationsstille

Die USS Gremyashchiy untersucht die seit geraumer Zeit bestehende Kommunikationsstille einer Kolonie. Ein Außenteam findet hastig verlassene Wohnhäuser und von den Einwohnern fehlt jede Spur. Eine in einem Haus aufgefundene Leiche scheint von einer Krankheit befallen zu sein. Es werden Blut-und Gewebeproben genommen, auch von Tieren,

nicht definiert + Spaß-Subroutine auf der USS Gremyashchiy aktiviert

Auf der USS Gremyashchiy wird aus Versehen eine Spaß-Subroutine aktiviert, die die Besatzung fast in den Wahnsinn treibt, aber letztlich deaktiviert werden kann.

nahe der RNZ + USS Gremyashchiy leistet romulanischem Frachter humanitäre Hilfe

Die USS Gremyashchiy eilt bei einer Grenzpatrouille einem mit Tricobalt vollbeladenen romulanischen Frachter zu Hilfe und versucht humanitäre Hilfe zu leisten, der von einem getarnten remanischen Schiff beschossen wird. Es werden 6 von 87 Romulaner gerettet. Das romulanische Militär soll einen Vergeltungsschlag gegen die Remaner planen. Der Frachter explodiert und hinterlässt für kurze Zeit ein Schwarzes Loch.

[Beta-Quadrant] unbekannter Planet + Ragnarök-Außenteam stellt sich mehreren gefährlichen Aufgaben

Das Außenteam der USS Ragnarök wird von Ministerpräsidentin Hal'Ey empfangen und muss sich mehreren gefährlichen Aufgaben stellen, damit die Spezies die volle Bandbreite der Emotionen erleben und erforschen kann. Dazu gehörte eine Borgdrohne in einem dunklen Raum, eine Riesenspinne auf einem Gipfel und ein Strahlungsleck in einem alten Maschinenraum.

Klasse-M-Planet im Sektor 981 + Außenteam der USS Georgia bekommt hilfreiche Infos

Das Außenteam der USS Georgia bekommt hilfreiche Infos von einem Barkeeper um einen Plan umzusetzen.

nahe eines Sterns + Crew der USS Venture wird abtrünnig

Die Crew der USS Venture wird abtrünnig und entkommt einem Schiff der Galaxy-Klasse, während einige Crewmitglieder an Bord misstrauisch werden.

an Bord + Besatzung der USS Gremyashchiy erwacht um Mitternacht

Die Besatzung der USS Gremyashchiy erwacht mitten in der Nacht an ihren Stationen und findet heraus, dass sie keine Humanoide sind.

unbekannter Planet / Beta-Quadrant + USS Ragnarök durchfliegt Raumanomalie

Die USS Ragnarök fliegt durch eine Raumanomalie und die Crew findet sich auf ein fremden Planeten wieder.

Sternenbasis 3 + USS Kopernikus kümmert sich um Fehlfunktionen

Die Crew der USS Kopernikus kümmert sich um von kleinen Robotern verursachten Fehlfunktionen, die den Schiffsbetrieb an Bord durcheinander bringen.

Klasse-M-Planet im Sektor 981 + USS Georgia untersucht Verschwinden der Wissenschaftler

Ein Außenteam der USS Georgia untersucht das Verschwinden der Wissenschaftler im Forschungsposten und eine Ferengi-Schiffsignatur in der Stadt sowie menschliche Lebenszeichen.

unabhängige Raumstation Miramar + USS Venture schickt Außenteam zur Informationsbeschaffung

Die USS Venture schickt ein Außenteam zur Informationsbeschaffung und erhält ein Padd mit verschlüsselten Informationen und kehrt mit dem Föderationsfrachter Dornröschen zurück.

Sternenbasis 123 + USS Gremyashchiy behebt Transporterunfall

Die USS Gremyashchiy behebt einen Transporterunfall bei der Rückkehr der XO.

Sternenbasis 173 + USS Ragnarök nimmt Zivilisten eines havarierten Schiffs auf

Die USS Ragnarök nimmt einen Zivilisten von einem havarierten Schiff aufgrund eines ausgesendeten Notsignals an Bord und untersucht den Unfall oder das Ereignis.

Nirianische Werftstation + USS Kopernikus bestätigt Manipulation durch die Ferengi

Die USS Kopernikus schleppt nach einer bestätigten Manipulation durch die Ferengi das nirianische Warpschiff zur nächsten Basis und bringt den erianischen Minister zu seiner Heimatwelt zurück.

SB 456 + Während der Andockzeit der USS Georgia

Während der Andockzeit der USS Georgia werden neue Befehle und Vorräte aufgenommen und die Crew und ein neuer Auftrag angenommen.

Sternenbasis 4 + Patrouillen der USS Venture werden verstärkt

Die Patrouillen der USS Venture in diesem Raumbereich werden wegen Problemen mit Piraten an der Grenze verstärkt, die jedoch die Patrouillenrouten und Positionen der Sternenflottenschiffe zu kennen scheinen. Das Shuttle eines Flüchtigen, der sich bei einem unabhängigen Außenposten aufhält, wird aufgebracht.

Weiterflug nach Niria + USS Kopernikus holt Regierungsvertreter an Bord

Nach dem Erreichen des Planeten Eira bereitet sich ein Außenteam für den nächsten Einsatz vor.

Kurs von SB3 nach SB4 + USS Venture begleitet einen Konvoi

Dabei kommen drei Schiffe abhanden.

eine Sternenbasis + Crew der USS Gremyashchiy widmet sich gemeinsamen Freizeitaktivitäten

Die Crew der USS Gremyashchiy besucht die Panoramaplattform, das Arboretum oder das Promenadendeck einer Sternenbasis und widmet sich gemeinsamen Freizeitaktivitäten und persönlichen Gesprächen.

Subraumphalanx Epsilon 3 / Beta-Quadrant + USS Ragnarök unternimmt Sicherheitsprüfung

Bevor die Crew bei einer Sicherheitsprüfung einige cardassianische Wühlmäuse auf der Station entdeckt, erwachen während des Fluges der Captain und der Einsatzoffizier beide aus dem Koma und machen den Eindruck von Amnesie.

undefiniert + USS Georgia verliert beinahe XO bei laufenden Reparaturen

Die Crew muss sich weiter um Reparaturen und medizinische Bedürfnisse kümmern, wobei es fast zum Verlust des XO kommt, was die Krankenstation verhindern kann.

Cardassianische Grenze + Cpt Nimitz kommt an Bord der USS Venture

Cpt Nimitz kommt an Bord der USS Venture und übernimmt für einen Testflug das Kommando. Dem Notruf eines cardassianischen Passagierschiffes kann begrenzt mit einem Energietransfer unter Einhaltung der Grenze abgeholfen werden, bis cardassianische Hilfsschiffe eintreffen.

Rendezvous-Koordinaten mit der USS Ragnarök + USS Gremyashchiy nach Gefecht stark angeschlagen

Beide Schiffe werden von romulanischen Warbirds angegriffen, aber können bezwungen werden, woraufhin die USS Gremyashchiy mit schweren Schäden die nächste Werft ansteuern muss.

Rendezvous-Koordinaten mit der USS Gremyashchiy + USS Ragnarök stellt sich mit der USS Gremyashchiy drei Warbirds entgegen

Die beiden Schiffe verteidigen sich erfolgreich, aber können noch nicht herausfinden, weswegen der Anschlag stattfand.

Kurs auf das Nirida-System + USS Kopernikus setzt auf Übungen in den Abteilungen

Die Crew bereitet sich optimal auf die Umstände eines eventuellen Gewaltkontakts auf den Planeten Niria und Eria vor, während die Techniker einen etwas ungewöhnlichen Wunsch erfüllen.

Auf dem Weg zu den Ceranaern + USS Georgia erleidet Energieausfall auf dem gesamten Schiff

Ein defektes Sicherungsmodul in der Krankenstation wird nach längerer Suche gefunden und behoben.

SB3 + USS Venture liegt im Raumdock für Reparaturarbeiten

Die Crew nimmt an einer Übung teil.

Auf dem Weg zur USS Ragnarök + USS Gremyashchiy fällt in Zeitspalte

Das Schiff fällt in eine Zeitspalte und landet in der Vergangenheit. Der Brückencrew gelingt es, den Spalt wieder zu öffnen und so zu modifizieren, dass man in die eigene Zeit zurückkehren kann.

vor der RNZ + USS Ragnarök bezieht Position

Das Schiff geht unter Warp, ebenso wie drei Warbirds, die das System erreichen.

Auf dem Weg zur Heimatwelt der Ceranaer + USS Georgia von zwei unbekannten Schiffen abgefangen

Auf Einladung der Ceranaer begleitet die USS Georgia ein Wissenschaftsschiff und wird plötzlich angegriffen.

richtige Zeitlinie / Föderationsgebiet + USS Venture kehrt nach Hause zurück

Die Crew kann den Cardassianer aufhalten und die Zeitlinie wieder in Ordnung bringen, indem sie die USS Tempus Fugid zerstört. Allerdings ist der USS Venture bei der Heimkehr die Energie ausgegangen, weshalb die Crew in die Rettungskapseln evakuiert wird und das Schiff wie tot im All treibt.

Rendezvous-Kurs zur USS Ragnarök + USS Gremyashchiy durch Nebelstrahlung eingeschränkt

Die Crew beginnt mit der Entschlüsselung der gesammelten Daten, während in der Zwischenzeit technische Probleme die USS Gremyashchiy bei der Durchquerung eines Nebels vorerst auf Warp 3 beschränken.

nahe wissenschaftliche Konferenz auf Manuhara 3 + USS Ragnarök unterstützt und ermittelt bei Ehestreit

Das durch eine dilettantisch installierte Bombe havarierte Shuttle von Adm Pawel Jong, Adm Xherxes und Cpt Amer-Ika wird an Bord gebracht. Cpt Amer-Ika wird vom Essen im Shuttle vergiftet, Die Ehefrau von Adm Xherxes versuchte, ihn damit umzubringen, um dessen Habseligkeiten zu erben, bevor eine rechtskräftige Scheidung erfolgen kann.

Kurs zum Nirida-System + USS Kopernikus erhält neue Befehle für diplomatische Mission

Im Auftrag von Cdo Rexia soll die Crew überprüfen, inwieweit sich der Beitritt der Niridianer in die Föderation realisierten lässt. Nach dem Verlassen der Sternenbasis Drei kümmert sich die Crew noch einmal intensiv um die Untersuchung des Verschwindens der USS Venture.

an Bord der USS Georgia + USS Georgia klärt Parasitenlage

Die Crew der USS Georgia hat die Parasitenlage geklärt und das unter Quarantäne stehende Crewmitglied von dem Parasiten retten können. Die Crew hat auch Kontakt zu einer fremden Spezies, den Ceranaer, hergestellt und ihnen durch Diplomatie geholfen.

[verschollen] unbewohntes Sonnensystem im Herzen der Föderation + USS Venture verfolgt gestohlenes Zeitschiff

Ein Cardassianer, dessen Leute und einige Föderationsoffiziere versuchen von einer geheimen Station der Sternenflotte, auf der Tachyonenforschung betrieben wird, durch mehrere Zeitsprünge die USS Venture abzuhängen. Doch dann versagen die Antriebe der USS Tempus Fugid, deren Schilde jedoch resistent gegen alle Waffen der USS Venture sind.

Grenze zur RNZ + USS Gremyashchiy nimmt Außenteam wieder an Bord

Nachdem die Crew aufgeflogen ist, tritt sie die Flucht unter Verfolgung durch einen romulanischen Warbird an und schafft es gerade so, die USS Gremyashchiy zu erreichen.

Imerten II / Beta-Quadrant + CO der USS Ragnarök bei Explosion schwer verletzt

Die Medizinabteilung holt den Captain und den Wissenschaftsoffizier zum Check-up, bevor die beiden zu einer Verhandlung aufbrechen. Während der Verhandlung explodiert eine Bombe und der Captain und OPS fallen ins Koma.

am Rand der Badlands + USS Kopernikus von andauernden Untersuchungen abgezogen

Bei der Untersuchung der in der zerstörten Basis gefundenen, zunächst völlig unwichtig erscheinenden ungewöhnlichen Bauteile deuten Spuren auf eine Zeitmaschine hin, die offenbar gewaltsam entwendet wurde. Erbauer und Verwender bleiben zunächst ein Geheimnis.

[verschollen] Kurs auf die Badlands / cardassianisches Gebiet + USS Venture in alternativer Zeitlinie zerstört

Die USS Venture umfliegt cardassianische Einheiten und springt ins Jahr 2071 zurück, wo sie die dort ankommende USS Venture zerstört und somit die Schleife unterbricht. Der zeitreisende Cardassianer reist währenddessen ins Jahr 2377 weiter.

romulanischer Außenposten + Außenteam der USS Gremyashchiy sammelt weiter Informationen

Das Außenteam - noch immer in Verkleidung - macht sich auf dem Außenposten weiter daran, möglichst unauffällig Informationen zu sammeln.

unbekannt + USS Ragnarök vor feindlicher Übernahme und Selbstzerstörung bewahrt

Die Crew trifft auf eine fremde Spezies und wird unter Drogen gesetzt, wobei nach einem Gedächtnisverlust fast die gesamte Besatzung verschwunden ist, bis auf fünf Personen. Die Rettung des Schiffs und der Crewkollegen kann bewerkstelligt werden.

ehemalige Maquisbasis / in den Badlands + USS Kopernikus erforscht weiter Verschwinden der USS Venture

Ein Außenteam besucht die Basis und findet die Leichname verschiedener Spezies der Föderation und zweier Cardassianer, die ungewöhnliche Verletzungen durch Projektilwaffen aufweisen. Ein paar beschädigte Logbücher und einige sehr merkwürdige Bauteile geben Anlass zu Spekulationen.

Klasse-M-Planet / 6-Planetensystem in der Nähe / anderer Sektor + USS Georgia entdeckt kupfer-fressende Parasiten

Die Crew betreibt weitere Untersuchungen zu dem Vorfall mit der Crew des vulkanischen Diplomatenschiffes und findet eine planetare Struktur sowie die Technik einer der Föderation unbekannten Spezies. Ein halb-vulkanisches Crewmitglied infiziert sich und wird unter Quarantäne gestellt.

[verschollen] ehemaliger Föderationsraum / nahe Badlands / alternative Zeitlinie + USS Venture kämpft gegen Energiemangel und cardassianische Dominanz

Die USS Venture ist in einer alternativen Zeitlinie zurück im Föderationsraum. Aus einem Schiffswrack wird Antimaterie aufgrund von Energieknappheit geborgen.

unbekannte Anlage + Außenteam der USS Kopernikus von seltsamer Konstruktion gefangen

Die kleine Gruppe findet sich wieder in einer Anlage ohne Gedächtnis und im Besitz von unbekannter Technik. Der Gedächtnisverlust kann beseitigt werden und das Team kehrt sicher an Bord zurück. Der Status der USS Kopernikus ist unverändert.

SB 41 + Einige Crewmitgiieder der USS Georgia besuchen Kongress

Eine Shuttlebesatzung fliegt zu einem Kongress nach SB 41. Beim Hinflug erleidet das Shuttle Keppler durch ein umhertreibendes Metallstück leichte Schäden am Impulstriebwerk und Lack - kommt jedoch sicher an. Nach dem Kongress fliegt die Besatzung ohne Probleme wieder zurück zur USS Georgia.

[verschollen] unbemannte Relaisstation / Alpha-Quadrant + USS Venture untersucht möglichen Schaden an der Zeitlinie

Nach einer Besprechung kehrt die USS Venture unter Verwendung des Borg-Transwarpnetzes im Delta-Quadranten nach Hause zurück. Offensichtlich wurde mehr Schaden an der Zeitlinie angerichtet als gedacht. Die genauen Veränderungen ermittelt ein Außenteam, das an Bord einer unbemannten Relaisstation geht.

romulanischer Außenposten + Außenteam der USS Gremyashchiy untersucht taktische Bereitschaft der Romulaner

Unter dem Vorwand einer unangekündigten Inspektion verschafft sich das Team Zugang zu einem romulanischen Außenposten.

Dosi-System + USS Ragnarök befreit Gefangene aus Produktionsstätte

Das Außenteam kann die Besatzung der USS Hoven retten. Nach einer kleinen Auseinandersetzung wird das Dosi-System verlassen.

Badlands + USS Kopernikus beginnt Suche nach USS Venture

Am letzten bekannten Standort der verschwundenen USS Venture findet die Crew eine zerstörte Station in einem Asteroiden und einige Schiffstrümmer von einem Föderationsschiff, die zur Untersuchung an Bord gebeamt werden, was für einige Crewmitglieder an Bord auch eine persönliche Angelegenheit ist, weil sie Verwandte und Freunde an Bord der USS Venture haben. Die erste Analyse der Trümmer ergibt Fragmente der äußeren Hülle der Schiffsklasse der Venture. Ein Kurs tiefer in die Badlands wird genommen.

Pulsarumlaufbahn / nächster Sektor + USS Georgia entdeckt bei vulkanischer Crew einen das Verhalten ändernden Mikroorganismus

Bei der Erforschung des Pulsars entdecken die Sensoren in der Nähe das vulkanische Diplomatenschiff Tevastra, das einen Notruf sendet. Nachdem das verstrahlte Schiff nach einem fehlgeschlagenen Kontaktversuch mit dem Traktorstrahl von dem Pulsar weggezogen wurde, wird ein Außenteam per Shuttle auf eine Rettungsmission geschickt, wo sie von einer gewalttätigen vulkanischen Crew überrascht und in der Krankenstation unter Quarantäne gestellt werden.

[verschlollen] Klasse-M-Planet / Delta-Quadrant + USS Venture legt Shuttlebauprojekt aus Energiespargründen "auf Eis"

Beim Nahrung sammeln wird die Crew irgendwie unter Drogen gesetzt und sitzt nun zum Ausnüchtern in der Krankenstation. Während den Arbeiten an dem geborgenen talaxianischen Computerkern scheint es so, dass die hiesigen Talaxianer niemals der USS Voyager begegnet sind - Es wird vermutet, dass irgendwie die Zeitlinie gecrasht ist.

Dosi-System / Gamma-Quadrant + USS Ragnarök vermutet Sklaven auf fremdem Schiff

Die USS Ragnarök ist ins System der Dosi aufgebrochen und hat Kontakt zum Volk aufgenommen. Es wird ein Außenteam entsandt, um die vermutete Besatzung der USS Hoven zu retten.

Trümmerfeld + USS Kopernikus findet Trümmer des Syndikatsschiffs

Die Sondensuche endet mit der Entdeckung des völlig zerstörten Syndikatsschiffs. Die Crew übergibt die bisher gesammelten Daten und geborgenen sterblichen Überreste an die USS Kilkenny. Daraufhin soll die USS Kopernikus auf Befehl von RAdm Bayard in den Badlands das Verschwinden der USS Venture erforschen.

Territorium um eine explodierte Forschungsstation + USS Georgia wird zum sofortigen Verlassen des Raumsektors aufgefordert

Die Crew wird vom Wesen, das den künstlichen Nexus erschaffen hat, aus diesem entlassen und auf die USS Georgia transportiert, die vor der Raumstation wartet, welche eigentlich das Ziel der Mission darstellte. Ein unbekanntes blasenartiges Gebilde wird entdeckt, das das Gebiet um sich herum für sich beansprucht.

[verschollen] talaxianischer Asteroid + USS Venture scheinbar vor Zeitparadoxon

Während ein Technikerteam beginnt, Erze aus dem Asteroidenfeld abzubauen, werden die Überreste der ehemaligen Bewohner und ein Computerkern gefunden.

nahe RNZ + USS Gremyashchiy startet getarnte Operation

Unter Leitung der XO beamt das Außenteam auf ein kurzfristig organisiertes romulanisches Schiff, mit dem es sich auf den Weg in das romulanische Reich macht.

Weyen V + USS Ragnarök deutet gefundene Ausrüstung als Handschrift der "Dosi"

Weitere Nachforschungen sollen die USS Hoven lokalisieren, woraufhin auf der Station des Planeten einige Kommunikatoren, Uniformen und Phaser gefunden werden. Der Verbleib der Crew der USS Hoven bleibt weiter unklar.

Warteposition im All / nahe Rendezvous-Koordinaten mit Trill-Schiff + USS Kopernikus bereitet Suche nach Syndikatsschiff vor

Die Crew erwartet ein Shuttle mit ein paar Kadetten, die an Bord ein Praktikum absolvieren sollen. Dann wird die letzte bekannte Position des Syndikatsschiffes angesteuert, das in kriminelle Machenschaften verwickelt ist.

unbekannter Planet + Crew erblickt scheinbar zerstörte, gelandete USS Georgia

Bei der Untersuchung der Umgebung des vermeintlichen Borg-Schiffs erreicht die Crew nach längerem Fußmarsch schließlich eine offenbar exakte Nachbildung des Eiffelturms der Erde und weitere diverse Absonderlichkeiten wie schwebende Steine. Im inneren der scheinbar zerstörten, gelandeten USS Georgia wird ein Wort auf romulanisch angezeigt: Nexus

[verschollen] Kurs zur Erde + USS Venture beginnt Kommunikationsvorhaben

Die USS Venture bestätigt bei der Heimatwelt der Nar Shaddan mittels Sternenkarten ihre Postion in der Gegenwart. Ein Kontaktversuch zur MIDAS-Phalanx der Erde scheitert und der talaxianische Asteroid, der schon vor Jahren aus unbekannten Gründen zerstört wurde, wird mehrere Wochen später auch zerstört vorgefunden.

Patrouillenflug entlang RNZ + USS Gremyashchiy erörtert ungewöhnliche Flugmanöver

Während des Hinflugs diskutiert die Crew über Möglichkeiten, an Informationen über romulanische Flottenbewegungen zu gelangen.

[Gamma-Quadrant] Kurs nach Weyen II + USS Ragnarök besucht Produktionsstätte

Nach dem Flug durchs Wurmloch nahe Endom-System wird mit der Suche nach der USS Hoven begonnen. Eine Kommunikatonssonde wird beim Wurmloch ausgesetzt.

Auf dem Weg zu den Rendezvous-Koordinaten mit einem Trillschiff + USS Kopernikus sucht nach Verbindungen zum Orion-Syndikat

Die Leiche des Trill-Botschafters wird gefunden und der Symbiont kann vorübergehend in einen menschlichen Übergangswirt (LtCmdr Löhrig) verpflanzt werden.

Patrouillenflug an nördlicher Grenze / nahe Forschungsstation + USS Georgia soll mögliche Borg-Bedrohung verifizieren

Die USS Georgia untersucht weiterhin die merkwürdigen Phänomene rund ums Schiff und die letzten Geschehnisse. Oder wieder? Die Crew wird von Admiral Anderson losgeschickt, um eine verlassene Borg-Sphäre zu untersuchen; dort warten weitere Überraschungen auf die Crew.

[verschollen] Wüstenplanet / Delta-Quadrant + USS Venture mittelmäßig beschädigt

Die Crew muss vom Wüstenplaneten abfliegen wegen einem Sandsturm.

Flug zum neuen Einsatzgebiet + USS Gremyashchiy mit Gravitationsproblemen

Die Crew kehrt auf die USS Gremyashchiy zurück und beginnt mit einem neuen Auftrag, als auf dem Weg dorthin, Störungen der künstlichen Schwerkraft zu einem Zwischenfall im Maschinenraum 3 führen.

neu entdecktes Wurmloch / nahe Endom-System + USS Ragnarök analysiert Shuttleabsturz

Das Außenteam kann das abgestürzte Shuttle bergen und an Bord bringen, ohne gesehen zu werden. An Bord der USS Ragnarök werden weitere Nachforschungen angestellt zum Verbleib der USS Hoven und es wird entschieden, durch ein Wurmloch zu fliegen, um in den Gamma-Quadranten zu kommen. Vorm Wurmloch wird die Ragnarök von der USS Budapest kontaktiert.

nicht definiert + USS Kopernikus wird sabotiert

Der entführte Botschafter wird weiterhin vermisst und da die USS Kopernikus immer noch mit technischen Ausfällen zu tun hat, kann die Crew den Entführern nicht folgen. Es wird eine Sabotage festgestellt und der Saboteur, ein Crewman aus der Technik, identifiziert und dingfest gemacht.

nicht definiert + Crew der USS Georgia wird mental manipuliert

Die Crew kann den Albträumen entrinnen, ist aber schwer traumatisiert und scheinbar unter Drogen-Einfluss gestellt gewesen. Nichts auf dem Schiff oder drumherum ergibt einen Sinn. Man steht vor einem Rätsel.

[verschollen] Wüstenplanet / Delta-Quadrant + USS Venture unternimmt schwierige Bergungsoperation

Ein Außenteam findet sich beim Zurückbeamen nach einer notwendigen Überbrückung einiger Sicherheitsmaßnahmen mit einem Körpertausch aufgrund eines Transporterunfalls wieder.

SB 185 + USS Gremyashchiy erhält Angebot zu anderem "gehorsameren" XO

Admiral Th'shraosriq lässt sich von der Crew der USS Gremyashchiy die Geschehnisse im Devolin-System noch einmal persönlich erläutern, ehe die Crew wegtreten darf. Die beiden Kommandooffiziere werden jedoch noch weiter persönlich befragt.

unterwegs Richtung Vulkan + Botschafter Rionne Grant wird von der USS Kopernikus entführt

Der Botschafter genießt an Bord die Annehmlichkeiten und der Antrieb der USS Kopernikus wird von Fremden ausgeschaltet. Zur gleichen Zeit verschleppen einige Angreifer den Botschafter, während die Crew der USS Kopernikus mit den Reparaturen beschäftigt ist.

Nebel in der Entstehungsphase + USS Georgia von unbekannter Strahlung bedroht

Die Crew erforscht einen Nebel, der in der Entstehungsphase ist uns noch keiner Klasse angehört. Jedoch wird Strahlung abgeben, die sich später für Schiff und Crew als gefährlich erweist. Es gelingt der Crew, den Sicherheitsabstand zu vergrößern und aus dem Gefahrenbereich des Nebels zu entkommen.

[verschollen] Handelsaußenposten / Delta-Quadrant + Crew der USS Venture landet auf einem Wüstenplaneten

Als das Schiff beschädigt wird, kommt es zu einer Begegnung mit Piraten, die ein Feuergefecht mit einem Außenteam als Ablenkungsmanöver nutzen, um ein Shuttle zu stehlen. Das Außenteam, einige Überlebende der Nar Shaddan und mehrere Piraten werden vom gekaperten Frachter gerettet, woraufhin die Verfolgung des Shuttles aufgenommen wird.

Rückflug zu SB 185 + USS Gremyashchiy versucht planetaren Beschuss zu rechtfertigen

Die Brückencrew bespricht die zurückliegende Außenmission und erstattet Admiral Th'shraosriq anschließend Bericht.

Emdor II + USS Ragnarök bereitet Bergungsoperation vor

Die USS Ragnarök entsendet ein Außenteam auf Emdor 2, um ein Shuttle zu bergen. Das Außenteam findet im Shuttle zwei tote Sternenflottenoffiziere und ein Kind. Es wird daran gearbeitet, das Shuttle zu bergen.

Kurs auf Vulkan + USS Kopernikus wird dekontaminiert

Der Botschafter kommt an Bord und das Schiff wird weiter mit Insektizid behandelt, während die Crew sich desinfizieren lassen muss.

wissenschaftlicher Außenposten + USS Georgia untersucht Biostörung

Die Suche nach Antworten über die Ursache für die vermeintliche Zombiefizierung des wissenschaftlichen Außenpostens wird für die Crew zum regelrechten Horrortrip.

verschollen + USS Venture steht zwischen verschiedenen Parteien

Die USS Venture verlässt die Heimatwelt der Falari und empfängt kurz darauf einen Notruf von einem Frachter der Nar Shaddan. Dort trifft ein Außenteam auf Überlebende und Piraten.

Rückflug zu SB 185 + Holodeckkontrollen auf der USS Gremyashchiy ausgefallen

Ein Zwischenfall auf dem Holodeck hält den TO und die Technik-Crew auf Trab.

Endom-System + USS Ragnarök reist zu Shuttelabsturz

Im System angekommen untersucht die USS Ragnarök den Vorfall eines abgestürzten Shuttles.

Trill + USS Kopernikus bekämpft Infektion

Die USS Kopernikus hat eine Mücke nach Trill eingeschleppt. Eine Trill stirbt. Mehrere erleiden einen allergischen Schock. Zum Glück kann die Gefahr schnell gebannt werden.

Forschungsaußenposten + USS Georgia beamt ungewollt Zombie-Kreaturen an Bord

Die Crew der USS Georgia soll neue Befehle an einem Forschungsaußenposten erhalten und erhält keine Antworten auf Rufe. Schwache rätselhafte Lebenszeichen werden in die Krankenstation gebeamt, woraufhin das Deck beinahe überrannt wird.

verschollen + USS Venture entgeht eigener Zerstörung

Gemeinsam mit den Filari entkommt die USS Venture einem "Schiffeversenken-Spiel" der Bartis, die dieses Spiel mit echten Schiffen spielen.

Devolin-System / RNZ + USS Gremyashchiy zerstört Gebäude

Bei der Erkundung des Gebäudekomplexes wird das Außenteam von einer Gruppe Romulaner entdeckt und innerhalb des Gebäudes ein Dämpfungsfeld errichtet, ehe das Team herausgebeamt werden kann. Als das Team aus dem Gebäude flüchten kann, zerstört die USS Gremyashchiy das Gebäude und beamt das Außenteam mitsamt zweier befreiter Geiseln auf das Schiff. Ein nachkommender romulanischer Warbird legt der USS Gremyashchiy nahe, sich doch endlich aus der Neutralen Zone zu entfernen.

Mutaranebel + USS Ragnarök meldet romulanische Schiffe

Die USS Ragnarök fliegt mit der Antriebssektion in den Mutaranebel. Als, nach mehreren vermeintlichen Kontakten, von der Untertassensektion die neueste Position der romulanischen Schiffe an der Neutralen Zone gemeldet wird, wird die Suche abgebrochen und - nach Reintegration der Untertassensektion - Kurs nach Mendose IV zwecks Behebung technischer Probleme gesetzt.

Trill + USS Kopernikus macht einen Ausflug

Während der CEO in den Eisklippen verloren geht, aber geborgen werden kann, werden merkwürdige Signaturen lokalisiert.

Duranium-Bergwerks-Kolonie / hiesiger Sektor + USS Georgia handelt Friedensvertrag aus

Die Bergbaukolonisten sind in den Lebensraum einer erdlebenden intelligenten Rasse vorgedrungen. Es wird eine diplomatische Lösung ausgehandelt und der Kolonie beim Aufrüsten der Sensoren geholfen.

verschollen + USS Venture im Tiefen Raum geentert

Mindestens 9.000 Lichtjahre von den nächsten kartografierten Raumgebieten entfernt ist die USS Venture schwer beschädigt gestrandet und hat beinahe verteidigungsunfähig mehr als die Hälfte ihrer Crew verloren. Bei der Reparatur der Hauptsysteme muss sich die überlebende Besatzung gegen unbekannte Angreifer wehren und erhält durch ein weiteres fremdes Schiff unerwartet Hilfe.

Devolin-System / RNZ + USS Gremyashchiy begeht scheinbare Grenzverletzung

Ein Außenteam beamt auf den Planeten und beginnt mit der Untersuchung des Gebäudekomplexes, als die USS Gremyashchiy von zwei Warbirds angegriffen wird.

Mendosa-System + USS Ragnarök beobachtet romulanische Schiffe

Die USS Ragnarök kommt im Mendosa-System an. Ein Außenteam kontrolliert vor Ort eine Station der Sternenflotte. Kurze Zeit später werden zwei Schiffe der Romulaner erkannt; die USS Ragnarök setzt sofortigen Abfangkurs.

Kolonie Gulda III + USS Kopernikus stoppt Frachtschiff auf Kollisiionskurs

Die Crew der USS Kopernikus reagiert auf den Notruf einer Kolonie und kann die von einer Seuche infizierte Frachterbesatzung bergen. Nach der Sicherung des Frachters werden die Überlebenden zur Kolonie zurückgebracht.

Duranium-Bergwerks-Kolonie / hiesiger Sektor + USS Georgia stabilisiert Duraniumabbau von größter Wichtigkeit

Im Auftrag der Sternenflotte unterstützt die Crew der USS Georgia die Kolonisten bei massiven Problemen mit Stolleneinbrüchen und der Behandlung von mehreren Verletzten. An einer Problemlösung wird weiter gearbeitet.

verschollen + USS Venture sucht plausible Erklärung für Verlagerungswelle

Das verlorene Außenteam wird wieder eingesammelt. Die Flugbahn, die zu Chroniton- und Tachyonenablagerungen an der Hülle der USS Venture führte, soll rekonstruiert werden, um sich möglichst wenig in die Geschichte der beteiligten Maquis und Cardassianer einzumischen.

Devolin-System / RNZ + Antrieb und Navigation der USS Gremyashchiy ausgefallen

Die Crew Bei der Auswertung von Daten der Basis auf der USS Gremyashchiy kann der Zielort des Hochleistungstransporters ermittelt werden. Auf einem Flug nahe des Systems fallen dann unglücklicherweise die Kontrollen für Antriebs- und Navigationssysteme aus, sodass die USS Gremyashchiy zufälligerweise nur noch ins Devolin-System steuern und dort erst unter Warp gehen kann.

Kurs nach Mendose IV / Mendose-Sektor (Beta-Quadrant) / nahe RNZ + Außenteam der USS Ragnarök erkundet einen Planeten

Als eine Auseinandersetzung erfolgt, wird das Außenteam an Bord gebeamt. Die USS Ragnarök zieht sich zu einem Außenposten nahe Sternenbasis 296 zurück, der überprüft werden soll.

Flug nach Trill + USS Kopernikus mit Diebstähle und Mobbing konfrontiert

Bei der Aufklärung von gestohlenem Sternenflottenmaterial kann die Sicherheit einen Verdächtigen festnehmen. Eine Brückenübung versucht die Teamfähigkeit und Reaktionszeit zu verbessern.

unbekannter Planet / unbekannter Sektor + USS Georgia entdeckt schiefgelaufene ESA-Expedition

Etwa 500 Tote werden von einem Außenteam der USS Georgia auf dem Planeten gefunden, der das traurige Ende einer Forschungsreise mit dem Startzeitraum zwischen 2018 und 2020 war. Genaue Daten wird die Auswertung des Flugschreibers ergeben.

verschollen + USS Venture verfolgt cardassianische Raider

Die Crew fliegt eine von Cardassianern übernommene Maquisbasis an, um dort lebende Cardassianer zu inhaftieren. Dabei landet sie aber irgendwie in der Vergangenheit und hilft im Jahr 2371 versehentlich dem Maquis, ein cardassianisches Schiff zu vernichten.

Ivor-System + USS Gremyashchiy entdeckt Hochleistungstransporter

Im Ivor-System findet ein Außenteam in einer Basis zwei der Vermissten. Das Gebäude beinhaltet einen Hochleistungstransporter. Die Zielkoordinaten werden derzeit auf der USS Gremyashchiy entschlüsselt.

Planet Umbara + USS Ragnarök beginnt Informationsbeschaffung

Die USS Ragnarök ist bei Umbara eingetroffen. Ein Außenteam ist auf den Planeten runtergebeamt, um weitere Informationen zu erlangen.

Asteroidenfeld + USS Kopernikus untersucht Geschütztürme

Bei einer weiteren Untersuchung im Asteroidenfeld kommt es zu einem Zusammentreffen mit einem Ferengi-Marauder.

nicht näher bezeichneter Klasse-M-Planet + USS Georgia löst Rätsel um altes Schiffswrack

Ein vulkanisch-ziviles Forschungsschiff, welches nicht kartografierte Systeme untersucht hatte, ist vor 200 Jahren aufgrund von Schäden eines Ionensturms auf einem Planeten abgestürzt, der dadurch verwüstet wurde; dabei gab es keine Überlebenden. Die vulkanischen Behörden werden über den Vorfall benachrichtigt.

Badlands + USS Venture beschädigt cardassianischen Frachter

Die USS Venture hat auf dem Weg nach DS9 einen kleinen Einsatz in den Badlands. Dabei wird versehentlich ein cardassianischer Frachter beschossen, anstatt nur einen Warnschuss abzugeben. Die Crew kann von der Venture gerettet werden und die Logbücher werden sichergestellt.

Kurs zum Ivor-System + USS Gremyashchiy sucht nach Vermissten

Bei SB 185 bekommt die USS Gremyashchiy den Auftrag von Admiral Th'shraosriq, das Verschwinden einiger Crewmitglieder diverser Frachter im Ivor-System zu untersuchen.

Kurs zu einem Klasse-Y-Planeten + Crew der USS Ragnarök mit Angstträumen konfrontiert

Die Crew hat Feierabend und die Nachtschicht hat übernommen. Aufgrund von Alpträumen wird von der XO mehrmals falscher Alarm ausgelöst, was die Crew auf Trab hält.

nahe Badlands + USS Kopernikus entdeckt versteckte Verteidigungseinrichtungen

Die USS Kopernikus fliegt zu einem Asteroidenfeld nahe der Badlands, um dort ein mysteriöses Phaserfeuer zu untersuchen.

nahe SB 129 + USS Georgia untersucht altes Schiffswrack

Nach dem Erhalt von Forschungsinfos empfängt die USS Georgia auf dem Weg einen automatisierten Notruf. Bei den Nachforschungen wird ein altes Schiffswrack gefunden.

Kurs nach DS9 + USS Venture erhält dringenden Auftrag

Etwas überstürzt ist die USS Venture binnen einer Stunde mit dem Ziel DS9 ausgelaufen, obwohl sie erst in einem Vierteljahr vom Stapel laufen sollte.

undefiniert + USS Gremyashchiy konfrontiert mit Programminstabilität

Die USS Gremyashchiy fährt mit Systemtests fort und beginnt gleichzeitig mit einer Übung für die Schiffssicherheit.

Norpin V + Scheinbar götterähnliche Wesen besuchen USS Ragnarök

Das Außenteam kann zwei Personen finden und an Bord beamen. Es stellt sich heraus, dass es sich um die Götter Freya und Freyr handelt. Nach dem ersten Kontakt an Bord erscheint Odin mit Thor und Loki. Alle Götter verlassen das Schiff. Die USS Ragnarök nimmt Kurs auf einen Planeten der Y-Klasse.

DS9 + USS Kopernikus bereitet ersten Auftrag vor

Die USS Kopernikus hängt an DS9, die Crew kommt an Bord. Bevor der eigentliche Auftrag angegangen wird, müssen noch die Zielerfassungsscanner neu kalibriert werden.

Richtung Sternenbasis 129 + USS Georgia erwartet Auftragsinfos

Die Crew übernimmt die USS Georgia aus der Werft und erhält vor dem ersten wissenschaftlichen Einsatz die Möglichkeit, sich und die Systeme bei einem Testflug kennenzulernen.

Utopia Planitia Flottenwerft + USS Venture liegt im Fertigstellungsmodus

Die USS Venture befindet sich derzeit noch in der Werft Utopia Planita und in den letzten Zügen der Bauphase, entsprechend geht es an Bord noch etwas drunter und drüber, was sich aber in den kommenden Wochen normalisieren sollte.

Kurs in neues Einsatzgebiet + USS Gremyashchiy testet Schiffssystem

Die USS Gremyashchiy macht auf dem Weg in ihr neues Einsatzgebiet zunächst einen Umweg über DS3, um die Schiffssysteme zu testen und der Crew die Möglichkeit zu geben, sich an das neue Schiff zu gewöhnen.

Mondbasis / Norpin V + USS Ragnarök untersucht Notruf

Die USS Ragnarök ist von der Erde gestartet mit dem Kurs zur Stenenbasis 154. Auf dem Weg empfängt die Ragnarök einen Notruf von der Mondbasis über Norpin V. Ein Außenteam beamt zur Station runter, um dem Notruf nachzugehen.